SuS Oberaden in der Stadt der Liebe mit guten Zeiten

Leichtathletik

Die Leichtathleten des SuS Oberaden haben erstmals seit dem Jahr 1999 wieder am Pariser Marathon teilgenommen. Die sieben Grün-Weißen gingen mit 32.000 Teilnehmern in der Stadt der Liebe an den Start. Am Ende kamen aufgrund der guten Vorbereitung von Trainer Heinrich Niemietz alle ins Ziel.

OBERADEN

18.04.2011, 17:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Athleten des SuS Oberaden haben auch am Pariser Triumphbogen vorbei geschaut.

Die Athleten des SuS Oberaden haben auch am Pariser Triumphbogen vorbei geschaut.

Nach dem Lauf und einer wohlverdienten Pause machten sich die SuSler zum Montmartre auf, um auf den Treppen zur Kirche Sacre-Coer den Sonnenuntergang mit Baguette, Käse und Rotwein zu erwarten. Mit der Mischung aus Sport und Kultur fiel das Fazit sehr positiv aus.

  • Michael-Peter Taube 4:48:40 in seinem 10. Marathon
  • Annegret Brigatt 4:48:44
  • Christa Taube 4:48:44
  • Ralf Kaltenbach 4:53:04
  • Otto Verfuß 5:00:06 ebenfalls im 10. Marathon
  • Christina Mahlmann 5:05:30 bei ihrer Marathonpremiere
  • Dietmar Radusch 5:11:23
Lesen Sie jetzt