SV Brambauer erkämpft sich den vierten Platz

Wasserball

BRAMBAUER Als Titelverteidiger nicht mit den größten Hoffnungen angetreten, verkauften sich die B-Jugend-Wasserballer des SV Brambauer bei der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft in Uerdingen mit Platz vier doch noch glänzend.

von Von Bernd Janning

, 09.11.2009, 10:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
SV Brambauer erkämpft sich den vierten Platz

Mehr wäre bei einem Sieg im allerletzten Spiel des Turniers gegen den späteren Zweiten Esslingen herausgesprungen. Dort lag das Team nach dem ersten Viertel schon 1:5 zurück. Dann begann die Aufholjagd. Zwei Minuten vor dem Abpfiff stand es gegen den starken Gegner noch 8:8. Dann wurde doch noch knapp verloren.

Nur wegen des besseren Torverhältnisses wurde damit Uerdingen noch Dritter. Trainer Carsten Berg: "Das war ein grandioses Turnier mit einer bärenstarke Leistung. Als jüngstes Team haben wir uns bestens verkauft. Bis auf zwei Spieler, die hoch rücken, bleibt die Mannschaft zusammen. Mit uns ist im nächsten Jahr wieder zu rechnen!"

Deutscher Meister wurde der ASC Duisburg, der sich damit mit seiner B-Jugend vorzeitig das nationale Double sicherte. Der ASC war im Sommer bereits Pokalsieger geworden.

Lesen Sie jetzt