SV Lünen hat vor dem Duisburg-Spiel plötzlich zwei Punkte mehr

Wasserball: 2. Liga

Vor dem Spiel gegen Spitzenreiter ASC Duisburg II am Sonntag im Lippe Bad ist Wasserball-Zweitligist SV Lünen 08 dem Klassenerhalt am Grünen Tisch einen großen Schritt näher gekommen. Weil die SGW Köln vor gut einem Monat ohne Spielberechtigung angetreten war, wurde die 4:12-Niederlage jetzt mit 10:0 für den SVL gewertet.

LÜNEN

, 14.04.2016, 15:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Arne Borgschulze (r.) trifft am Sonntagabend mit dem SVL im Lippe Bad auf Spitzenreiter ASC Duisburg II.

Arne Borgschulze (r.) trifft am Sonntagabend mit dem SVL im Lippe Bad auf Spitzenreiter ASC Duisburg II.

Wasserball, 2. Liga West SV Lünen - ASC Duisburg II Sonntag, 17. April, 19 Uhr Lippe Bad Konrad-Adenauer-Straße 28, Lünen

Mit 4:12 hatten die Lüner vor einem Monat beim Tabellendritten SGW Köln das Nachsehen. Jetzt wurde die Partie allerdings mit 10:0 für den SVL gewertet. Ein Kölner war ohne Spielberechtigung im Wasser. Die Lüner haben als Tabellensiebter jetzt fünf Punkte Vorsprung auf Schlusslicht Rheinhausen und ein positives Torverhältnis.

„Das ist für uns natürlich Gold wert“, sagt Trainer Olaf Bispinghoff. Am Samstag, 23. April, tritt sein Team dann in Rheinhausen an. „Da müssen wir gewinnen“, so Lünens Coach. Der dritte Klassenerhalt in Folge wäre gefühlt dann fast schon sicher.

Zunächst aber sind Bispinghoffs Gedanken beim Spiel am Sonntag. Zumal er betont: „Die unerwarteten Punkte sind schön für uns. Sie helfen uns aber nicht in unserer Entwicklung.“ Die Partie gegen Duisburg könne allerdings durchaus helfen: „Sie werden uns die Schwachpunkte aufzeigen. Der ASC II bestraft jeden Fehler sofort.“

Nach zehn Partien ist der Tabellenführer noch ohne Punktverlust, dominiert die Liga nach Belieben. Die Hoffnung auf eine Sensation ist aus Lüner Sicht wohl illusorisch. „Zumal ich mit einem Duisburger Team in Bestbesetzung rechne“, so Bispinghoff. Immerhin: Das gilt auch für seine eigene Mannschaft.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt