SV Lünen will in die DM-Endrunde

Jugend-Wasserball

Die Wasserball-B-Jugend des SV Lünen richtet am Wochenende eine Vorrunde der Deutschen Meisterschaft aus. Ziel des Nachwuchses ist, sich für die Endrunde zu qualifizieren.

LÜNEN

von Von Carina Püntmann

, 20.10.2011, 17:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
SV Lünen will in die DM-Endrunde

Gespielt wird im Hallenbad des Schulzentrums Kamen. Dort treten der SV Lünen sowie Düsseldorf, Potsdam und Esslingen an - alles Unterbau-Mannschaften von Bundesliga-Vereinen.

Insgesamt qualifizierten sich zwölf Teams für diese Vorrunde. Gespielt wird in drei Gruppen mit jeweils vier Mannschaften. Nur die jeweiligen Erst- und Zweitplatzierten der drei Staffeln erreichen die Endrunde der Deutschen Meisterschaft. "Wir haben uns natürlich auch als Ziel gesetzt, diese zu erreichen", berichtet SVL-Trainer Sebastian Bell.Partien gegen starke Teams

Die B- und C-Jugend des SV Lünen spielten bereits im vergangenen Jahr oben mit. "Wir wollen diese Überraschung bestätigen und allen zeigen, dass wir keine Eintagsfliege sind", betont Bell. Sicherlich sieht er in Düsseldorf, Esslingen und Potsdam drei Gegner, die spielerisch auf einem sehr hohen Niveau sind. Los geht es am Samstag um 11.30 Uhr mit einer Gesamtbesprechung, ehe vier Partien an diesem Tag und zwei weitere Spiele am Sonntag ausgetragen werden.

"Wir vom SV Lünen freuen uns sehr auf dieses Turnier, haben die Organisationen bereits abgeschlossen und hoffen einen anschaulichen Wasserball abzuliefern", so Bell.

 

Lesen Sie jetzt