SV Preußen beim Vorletzten – Die Vorschau

Fußball: Kreisliga A

Der SV Preußen Lünen sollte am Sonntag beim Vorletzten NK Zagreb in Dortmund punkten, um nicht in die gefährliche Zone zu rutschen. Verzichten muss der Tabellenachte dabei auf Torjäger Maik Küchler. Derweil reist der VfB Lünen zu Viktoria Dortmund, BW Alstedde spielt beim SC Husen-Kurl und Cappenberg empfängt Bausenhagen.

LÜNEN

, 13.10.2017, 13:44 Uhr / Lesedauer: 2 min
Dustin Serges (v.l.) und Tom Meier setzten sich mit den Preußen gegen Brambauers U23 durch.

Dustin Serges (v.l.) und Tom Meier setzten sich mit den Preußen gegen Brambauers U23 durch.

Kreisliga A2 Dortmund ÖSG Viktoria Dortmund - VfB Lünen Sonntag, 15 Uhr, Lippstädter Straße, Dortmund

 Aus den Lokalduellen hat der VfB zuletzt nur eine magere Ausbeute geholt. „Wir haben Punkte liegen gelassen. Jetzt gilt es konzentrierter zu spielen“, fordert Trainer Mark Bördeling. Zur ÖSG will der Coach nichts sagen: „Wir müssen in erster Linie auf uns schauen und wieder zu unserem Spiel finden.“ Keeper Jörg Lemke wird fehlen.

Lüner SV II - Phönix Eving Sonntag, 13 Uhr, Schwansbeller Weg 7a, Lünen

Das 2:2-Unentschieden im Derby gegen den VfB Lünen hat dem LSV II Selbstbewusstsein gegeben. „Das war wichtig für die Köpfe“, sagt Lünens Trainer Kadir Kaya. Die Gäste sind als Zwölfter der direkte Tabellennachbar des Elften. Kadir Koc, Sinan Bayram und Mohamed Akman fallen aus.

SC Husen-Kurl - BW Alstedde Sonntag, 15.15 Uhr, Husener Eichwaldstraße 286, Dortmund

Seit sechs Spielen ist BW Alstedde ungeschlagen, sicherte sich fünf Siege und ein Remis. Husen-Kurl ist Bezirksliga-Absteiger, startete nicht gut in die Saison, hat sich aber in den vergangenen Wochen gefangen. Albert Juric, Can Cicek, Jannik Audehm und Daniel Klaschik fehlen.

NK Zagreb - SV Preußen Sonntag, 15 Uhr, Holzwickederstraße, Dortmund

Maik Küchler hat in den bisherigen neun Partien zehn Mal getroffen. Am Dienstag erklärte Küchler gegenüber der Mannschaft und den Verantwortlichen, nicht mehr für den Klub auflaufen zu wollen. „Es gab Diskrepanzen zwischen Spieler und Trainer. Mehr möchte ich dazu nicht sagen“, erklärte am Freitag Patrick Höfig, Sportlicher Leiter der Preußen. „Maik ist aber auch in Zukunft immer gern gesehen in Horstmar.“ Küchler wird sich im Winter Bezirksligist Westfalia Wethmar anschließen.

BV Brambauer U23 - Alemannia Scharnhorst Sonntag, 13 Uhr, Am Freibad, Lünen

Vier Punkte aus zwei Spielen: Brambauers U23 hat Selbstvertrauen. „Wir wollen die Euphorie jetzt mitnehmen“, sagt Trainer Lukas Fluder. Scharnhorst ist der klare Favorit, kommt als Spitzenreiter. Fluder hofft wieder auf Verstärkung aus dem Bezirksliga-Team.

Kreisliga A2 Unna/Hamm RW Unna II - Westfalia Wethmar U23 Sonntag, 15 Uhr, Am Südfriedhof, Unna

Das unglückliche 2:3 gegen Langschede beförderte Wethmar auf Rang zwölf. „Die Leistung macht aber Hoffnung“, sagt Trainer Philipp Bremer. Unna ist starker Tabellendritter, für Bremer als zweite Mannschaft schwierig einzuschätzen. Robin Selbstaedt kann von Beginn an ran, auch Bremer selbst wird wohl spielen.

VfK Weddinghofen - TuS Niederaden Sonntag, 15 Uhr, Häupenweg 21, Bergkamen

Der TuS ist nur noch Neunter. „Wir verschlafen oft die Anfangsphase“, sagt Trainer Stefan Urban. Weddinghofen steht mit vier Punkten Rückstand auf Niederaden auf Rang 14. „Wir wollen nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Also müssen wir da siegen“, so Urban. Dominik Hans und Tim Gotthardt kehren zurück in den Kader.

GS Cappenberg - SV Bausenhagen Sonntag, 15 Uhr, Am Kohuesholz, Cappenberg

Bisher hat GS Cappenberg zu Hause seine weiße Weste behalten. Vier Siege aus vier Heimspielen lautet die Bilanz des Tabellensiebten. „Bausenhagen ist unangenehm zu spielen. Das ist ein Team, das deutlich stärker ist, als es die Tabelle aussagt“, sagt Trainer Patrick Osmolski. Der Coach hat acht Ausfälle.

Lesen Sie jetzt