SVL will bei der Westdeutschen die Favoriten ärgern

Wasserball

Bereits seit Freitag spielen die B-Jugend-Wasserballer des SV Lünen um die Westdeutsche Meisterschaft in Düsseldorf. Trainer Felix Stog schätzt sein Team dabei weit mit oben ein: "Die Endrunde sollten wir schon erreichen. Ob es dann für eine Medaille reicht, ist aber fraglich."

LÜNEN

von Von Mats Gärtner

, 29.04.2011, 19:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
SVL will bei der Westdeutschen die Favoriten ärgern

Düsseldorf hat einen neuen Trainer und ist damit für das Trainerduo Stog/Sebastian Bell ein einziges Fragezeichen. Stog favorisiert vor allen Dingen den ASC Duisburg. "Wir haben aber gezeigt, dass wir an einem guten Tag gleichwertig sind. Möglich ist alles", ist Stog realistisch und hoffnungsvoll.

Lesen Sie jetzt