Tischtennis: Abstieg für Gahmen wohl kaum noch zu vermeiden

LÜNEN In der Tischtennis-Landesliga stecken der TTV Preußen und die DJK SuS Brambauer im Abstiegskampf. Dem SuS gelang immerhin ein 8:8, die Preußen verloren. Oberligist TTC Hagmen war derweil gegen den TB Burgsteinfurt völlig überfordert. Die Spielberichte.

von Ruhr Nachrichten

, 13.01.2008, 20:10 Uhr / Lesedauer: 2 min

TTC Gahmen - TB Burgsteinfurt 1:9 - Für Gahmen begann das neue Jahr, wie das alte geendet hat. Gegen den Gast war kein Blumentopf zu holen, einzig Frank Malmwieck konnte Tim Beuing in vier Sätzen besiegen. Dem Rest des Teams boten sich wenige Möglichkeiten zu punkten, einige blieben auch hinter ihren Möglichkeiten zurück. Denn alle anderen Spiele gingen zum Teil mehr als klar an den Gegner. Damit rückt der Abstieg, mit dem sich die Mannschaft auch schon abgefunden hat, rechnerisch immer näher.

TTC Gahmen - TB Burgsteinfurt 1:9 - Für Gahmen begann das neue Jahr, wie das alte geendet hat. Gegen den Gast war kein Blumentopf zu holen, einzig Frank Malmwieck konnte Tim Beuing in vier Sätzen besiegen. Dem Rest des Teams boten sich wenige Möglichkeiten zu punkten, einige blieben auch hinter ihren Möglichkeiten zurück. Denn alle anderen Spiele gingen zum Teil mehr als klar an den Gegner. Damit rückt der Abstieg, mit dem sich die Mannschaft auch schon abgefunden hat, rechnerisch immer näher.

TTC: Nicolas/Breiter 0:1; Malmwieck/Schenk 0:1; Schroer/Wieklinski 0:1; Nicolas 0:2; Malmwieck 1:0; Breiter 0:1; Schroer 0:1; Wieklinski 0:1; Schenk 0:1

 Mädchen-Verbandsliga

TTV Preußen 47 Lünen - TTV GW Daseburg 7:7 - Für die Preußen reichte es gegen den abstiegsbedrohten Gegner nur zu einer Punkteteilung. Überragend spielte Nadine Zimmermann, ohne deren drei Einzelsiege es am Ende eine Niederlage gegeben hätte. Der TTV, der in der Hinserie lange mit an der Spitze stand, droht nun ins Niemandsland der Tabelle abzurutschen. Sowohl zur Spitze als auch zu den Abstiegsplätzen hat man einen gehörigen Abstand.

TTV: Hoffmann/Kneiding 0:1; Zimmermann/Schönemann 1:0; Hoffmann 1:2; Zimmermann 3:0; Kneiding 1:2; Schönemann 1:2

Landesliga

TTF Bönen III - TTV Preußen 47 Lünen 9:4 - So langsam wird die Luft für den TTV richtig dünn. Bönen war direkter Mitkonkurrent um den Relegationsplatz und durch die Niederlage beträgt der Rückstand auf den rettenden neunten Platz schon drei Punkte. Zudem hat Brambauer durch das Unentschieden gleichgezogen. Und auch in den nächsten zwei Spielen gegen Bergkamen und Spitzenreiter Hamm wird es mehr als schwer, zu punkten.

TTV: Markowski; Kimmlinghoff; Runte; Limberg; Eppich; Pähler

DJK SuS Brambauer - TuRa Bergkamen 8:8 - Brambauer präsentierte sich ohne einen einzigen Ersatzspieler und landete gleich einen Paukenschlag. Gegen Bergkamen, dass noch Chancen auf den Relegationsplatz hatte, kam die DJK zu einem verdienten Unentschieden. Den Hauptanteil hatten dabei Spitzenspieler Mühlenbeck und Carsten Schreiber mit je zwei Einzelsiegen. Zusätzlich punkteten Pierre Verbnik und Martin Reek. Trotz des Punktes beträgt der Rückstand weiterhin drei Punkte.

DJK: Mühlenbeck/Backhaus 1:1; Verbnik/Schreiber 0:1; Reek/Reek 1:0;Mühlenbeck 2:0; Backhaus 0:2; Verbnik 1:1; Thomas Reek 0:2; Martin Reek 1:1; Schreiber 2:0

 Bezirksliga

TTC Gahmen II - DJK Germania Lenkerbeck III 9:4 - Nach der deutlichen Niederlage im Hinspiel konnte der TTC das Ergebnis beinahe umkehren und ließ der DJK überhaupt keine Chance. Der Grundstein zum Sieg war das Übergewicht in den Doppeln: Hier mussten nur Thorsten Müller und Jens Galle über die volle Distanz.

Den 3:0-Vorsprung baute das obere Paarkreuz mit Timo Reineke und Sven Berger noch aus, sodass es schon nach fünf Spielen nur noch um die Höhe des Sieges ging. Den Vorsprung verwalteten die Gahmener souverän und ließen Lenkerbeck nicht mehr herankommen.

TTC: Berger/Schroer 1:0; Erdelbruch/Reineke 1:0; Müller/Galle 1:0; Reineke 2:0; Berger 1:1; Erdelbruch 1:1; Müller 1:1; Schroer 1:0; Galle 0:1

Lesen Sie jetzt