Tischtennis: Beim TTC an die Platte

LÜNEN Der Tischtennis-Club Lünen-Wethmar sucht mit Hilfe einer Mini-Meisterschaft nach Talenten für seine Nachwuchsmannschaften. Gefragt sind Lüner Kinder, die sich für den Sport an der Platte begeistern und ihn auch im Verein betreiben wollen.

von Von Marco Winkler

, 28.01.2008, 15:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
16 Kinder spielten beim TTC Lünen-Wethmar um die Mini-Meisterschaft.

16 Kinder spielten beim TTC Lünen-Wethmar um die Mini-Meisterschaft.

Teilnehmen dürfen nur Kids, die noch nie in einem offiziellen Verein angemeldet waren. Einige Spieler halten zum ersten Mal in ihrem Leben einen Tischtennis-Schläger in der Hand.

Andere haben wiederum schon Erfahrungen aus der Schule oder vom "normalen" Tennis mitgebracht.

Teilnehmer aufgeteilt

16 Spieler tummelten sich schließlich in der Halle an der Dorfstraße. Dabei wurden die Teilnehmer in drei Altersklassen aufgeteilt. Die Achtjährigen und Jüngeren, die Neun- und Zehnjährigen sowie die Elf- und Zwölfjährigen spielten ihren Ortsmeister aus.

Der Gewinner jeder Altersklasse findet nämlich nicht nur eine neue sportliche Beschäftigung, sondern kann auch gleich etwas erreichen. Denn im März geht es für die jungen Tischtennis-Talente mit der Kreismeisterschaft weiter. Über die Bezirks- und Verbandsentscheide ist sogar das Bundesfinale vom 30. Mai bis zum 1. Juni möglich.

Talente haben mehr Möglichkeiten

Aber im Verein selber haben die Talente mehr Möglichkeiten, als auf dieser großen Ebene. "Einmal hat sich ein Trio bis in unsere damalige Verbandsliga-Erste gespielt", motiviert Vorsitzender Siegbert Poschmann den Nachwuchs.Dabei lässt der Vorstand den jungen Spielern viel Zeit zur Entscheidung. "Sie sollen einmal reinschnuppern. Wenn es ihnen gefällt können sie erstmal kostenlos mit erfahreneren trainieren", erklärt Poschmann.

Spaß am Tischtennis hatten besonders Felix Ehrenbrusthoff und Benedikt Uebbert. Sie belegten unter allen Teilnehmern die Plätze eins und zwei. Zudem qualifizierten sich Jonas Rehkopp in der Gruppe der Elf- und Zwölfjährigen und Daniel Rühl, Kamil Pogdorny sowie Pascal Stenzel in der Gruppe der Neun- und Zehnjährigen für den Kreisentscheid.

Eine gelungene Qualifikation

Aus der Gruppe der unter Achtjährigen sind Tunahan Cetinkilinc und Ismael Simzek dabei. Bei den Mädchen gelang Laura Heimken, Paula Löw, Lena Olesch und Marie Schemmann die Qualifikation.

Für den Deutschen-Tischtennis-Bund ist es bereits die 25. Auflage der Mini-Meisterschaft. Allerdings ist der TTC unregelmäßig dabei. "Es lohnt sich nur, wenn wirklich genug Kinder da sind, die sich dafür interessieren. Mit nur ein paar Leuten bringt es nichts", weiß Poschmann. Doch dieses Jahr scheint es erneut etwas gebracht zu haben.

Lesen Sie jetzt