TTC Gahmen feiert bereits den fünften Sieg in Serie

Tischtennis

LÜNEN Der TTC Gahmen feierte gegen Post Hiltrop in der Landesliga mit einem 9:1 bereits den fünften Sieg in Folge. Auch der TTV Preußen Lünen konnte seine Heimpartie in der Bezirksliga gegen Recklinghausen gewinnen. Diese und andere Partien im Überblick.

22.11.2009, 19:09 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der TTC Gahmen siegte haushoch mit 9:1.

Der TTC Gahmen siegte haushoch mit 9:1.

Doppel 3:0; Malmwieck 2:0; Nicolas 1:0; Schroer 1:0; Schenk 0:1; Wieklinski 1:0; Wertessen 1:0

– Mit der üblichen Routine behielten die Preußen die junge Truppe aus Recklinghausen im Griff. Nach zwei Doppelsiegen und die Erhöhung auf 3:1 durch Michael Kimmlinghoff hatte der TTV einen Vorsprung, den das Dream Team nicht mehr aufholte. Nur der Spitzenspieler Ilja Blonstein spielte stark auf. Carsten Limberg sorgte durch zwei Einzelsiege für die Überlegenheit im mittleren Paarkreuz.

Doppel 2:1; Kimmlinghoff 1:1; Markowski 1:1; Limberg 2:0; Schmidt 1:1; Runte 1:1; Eppich 1:0

– Durch den völligen Fehlstart in den Doppeln fingen sich die Preußen einen heftigen Rückstand ein. Als beim Stand von 1:4 Andreas Wüst und Wolfgang Heise jeweils in den fünften Satz kamen, keimte ein wenig Hoffnung auf den Anschluss auf. Beide verloren jedoch zum Teil auch unglücklich. Umso ärgerlicher waren diese Niederlagen, da das untere Paarkreuz mit Marcel Gröhlich und Dennis Schönfelder anschließend beide Matches einfuhr. Holger von der Krone verkürzte zusätzlich auf 4:6. Durch drei schnelle Siege sicherte sich Bertlich jedoch zwei Punkte.

Doppel 0:3; Von der Krone 1:1; Pähler 1:1; Wüst 0:2; Heise 0:2; Gröhlich 1:0; Schönfelder 1:0

– Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können, wenn nicht zwei Einzel nach Matchbällen noch verloren gegangen wären. Auf zwei Doppelsiege folgte das Match von Markus Stiebler, der den ehemaligen Oberligaspieler Christian Westhoff bezwang. In der Mitte erhöhten Christoph Püngel und Steffen Püschel durch Siege auf 5:2. Alex Muschak und Dennis Lindgens erhöhten auf 7:3, Stiebler und Püschel verloren mit Pech. Daniel Kissner holte den neunten Punkt.

Doppel 2:1; Lindgens 1:1; Stiebler 1:1; Püschel 1:1; Püngel 2:0; Muschak 1:1; Kissner 1:1

– Gegen die mittelmäßig platzierten Rünther hätte es in kompletter Aufstellung zu einem Sieg gereicht. Schon zu Anfang handelte sich Wethmar einen 1:3 Rückstand ein, der anschließend jedoch in eine 4:3 Führung umgewandelt wurde. Volker Döring und Sascha Küwen bauten diesen sogar auf 6:4 aus. Im Endspurt konnte jedoch nur Döring erneut punkten. Alle anderen Spiele gingen deutlich an den Gastgeber, auch das Abschlussdoppel Küwen/Ausperger war nach gewonnenem ersten Satz chancenlos.

Doppel 1:3; Küwen 2:0; Dominik Homann 0:2; Poschmann 1:1; Marc Homann 1:1; Döring 2:0; Ausperger 0:2

Lesen Sie jetzt