TuS Niederadens Möller: "Ich war enttäuscht"

Interview

Fußball-A-Ligist TuS Niederaden muss wochenlang auf seinen Torwart Marcel Möller verzichten. In einem Testspiel ist ihm ein Muskel im Oberarm gerissen. Im Interview schildert Möller, wie es zu der Verletzung gekommen ist und wie es für ihn weitergeht.

NIEDERADEN

von Von Jannik Audehm

, 08.03.2012, 15:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marcel Möller wird in den nächsten Wochen nicht dem Ball hinterher jagen.

Marcel Möller wird in den nächsten Wochen nicht dem Ball hinterher jagen.

Meine erste Reaktion war: ‚Mist’. Ich habe mir nur gedacht, dass es hoffentlich schnell vorbei geht und dass ich meiner Mannschaft so schnell wie möglich wieder helfen kann. Ich denke aber, dass ich voraussichtlich erst nächste Saison wieder spielen kann. 

Während des Spiels habe ich das natürlich nicht mitbekommen. Was die Jungs beim Training sagen, darauf bin ich gespannt.

Ich werde am Montag in Werne operiert. Mir wird der abgerissene Muskel wieder dran getackert. Danach hoffe ich, dass es wieder bergauf geht.

Ja, ich habe noch starke Schmerzen. Meine Freundin unterstützt mich und hilft mir bei Sachen, die ich einfach aufgrund meiner Verletzung nicht schaffe.

Lesen Sie jetzt