Uwe Höhn spricht von "sauberem Schlussstrich"

SV Preußen Lünen

LÜNEN Er spricht von einem "sauberen Schlussstrich". Vor wenigen Tagen hat der Fußball-Bezirksligist SV Preußen Lünen Uwe Höhn entlassen. Jetzt erklärt der im Interview mit RN-Sportredakteur Bernd Janning: "Ich bin nicht böse darüber."

von Von Bernd Janning

, 06.10.2009, 14:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Uwe Höhn.

Uwe Höhn.

Ich war, mit einer Unterbrechung, insgesamt zwei Jahre und neun Monate Trainer am Alten Postweg. Diese Zeit war sehr erfolgreich. Beim ersten Mal bin ich nach eineinhalb Jahren mit dem Team in die Bezirksliga aufgestiegen, bin dann gegangen. Beim zweiten Mal, in der letzten Saison, habe ich die Bezirksliga-Saison bei nur fünf Niederlagen mit dem vierten Platz abgeschlossen. Das war für Horstmar die beste Platzierung seit Jahren.

Die letzten drei Monate waren einfach nur schlecht. In der Vorbereitung gab es zu viele Ausfälle. Da fehlten bis zu 14 Spieler. Mit zahlreichen Ausfällen ging es auch in die Saison.

Lesen Sie jetzt