Vereinsloser Ex-BVB-Profi schaut beim Training des Lüner SV zu

mlzFußball

Beim Lüner SV tummeln sich immer mehr Kiebitze, die sich das Training des Westfalenligisten angucken. Nun schaute auch ein Spieler vorbei, der vergangene Saison noch für Borussia Dortmund auflief.

von Bernd Janning

Lünen

, 28.07.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Je runder und harmonischer es bei den Westfalenliga-Fußballern des Lüner SV läuft, umso mehr „Kiebitze“ finden schon zum Training den Weg in das Stadion Kampfbahn Schwansbell.

Bei den „Kiebitzen“ handelt es sich zum einen um Fans, zum anderen aber um Spieler aus den höheren Amateurklassen und deren Berater, die für ihren Schützling einen neuen Verein suchen.

Zuletzt für den BVB II, aktuell vereinslos

Beim Sonntags-Training der Rot-Weißen schaute jetzt der 23-jährige Stürmer Joseph Boyamba von der Tribüne aus zu. Der Mann aus der Demokratischen Republik Kongo ist derzeit ohne Verein. In der letzten Serie spielte er in der Regionalliga-Zweiten des Bundesligisten Borussia Dortmund. In allen ausgetragenen 25 Spielen dabei, erzielte er zehn Tore.

Boyamba wurde jetzt in Schwansbell von Udo Schräder begleitet. Schräder vertritt die Agentur B360 Sports. Diese vermittelte aktuell den 21-jährigen Mittelfeldspieler Florian Krebs vom Chemnitzer FC an die Zweite der Dortmunder Borussen.

Jetzt lesen

Beim Training des LSV mischte mit Justice Agyman jetzt ein weiter Schützling von Schräder mit. Agyman lief schon einmal für den LSV auf, war auch für Westfalia Wickede aktiv.

Erfolgreiche Zeit beim Lüner SV

Schräder war von 1998 bis 2001 Manager beim Traditionsverein Lüner SV. In seiner Zeit stiegen beim LSV die Erste in die Verbands- und Oberliga und die zweite Mannschaft in die Bezirksliga auf.

Schräder spielte von 1969 bis 1973 für den VfB Rheine in der damaligen 3. Liga. Dann bis 1981 bei den Minnessota Kicks und 1 Niagara Falls in der USA Major´s Liga, bis 1985 beim SSV Werne, bis 1987 beim VfB Lünen.

Jetzt lesen

Als Trainer wurde er mit der A-Jugend des SSV Kreispokalsieger, stieg mit GS Cappenberg auf Anhieb in die A-Liga auf, war mit Westfalia Wickede bei der Dortmund Hallenstadtmeisterschaft erfolgreich.

Zwischen 1990 und 1998 coachte er VfL Witten, SV Geisecke, FC Nordkirchen, SG Gahmen und SV Beckum.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt