Verhandlungstermin im Streit zwischen Wethmar und LSV festgelegt

Jugendfußball

Der Lüner SV hat gegen die Spielberechtigung des Wethmarer A-Jugendfußballers Yevheniy Kuruts Protest eingelegt. Wann Kuruts tatsächlich für die Westfalia spielberechtigt ist, muss jetzt die Verbandsspruchkammer entscheiden. Der Termin für die Verhandlung steht mittlerweile fest.

LÜNEN

, 14.04.2016, 15:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Yevheniy Kuruts (2.v.r.), hier im Spiel gegen Clarholz (2:2), soll bei seinen drei Einsätzen für die Wethmarer A-Junioren nicht spielberechtigt gewesen sein. In diesen Partien sammelte der Bezirksliga-Spitzenreiter sieben Punkte.

Yevheniy Kuruts (2.v.r.), hier im Spiel gegen Clarholz (2:2), soll bei seinen drei Einsätzen für die Wethmarer A-Junioren nicht spielberechtigt gewesen sein. In diesen Partien sammelte der Bezirksliga-Spitzenreiter sieben Punkte.

Getagt wird am Mittwoch, 20. April, ab 18.45 Uhr in der Geschäftsstelle des Westfälischen Fußball- und Leichtathletikverbandes (Friedrich-Alfred-Str. 11, Duisburg).

Kuruts war im Winter vom Lüner SV nach Wethmar gewechselt. Die Westfalia setzte den Offensivspieler ein, obwohl sie sich mit dem LSV nicht auf eine Ablöse geeinigt hatte. Wethmar war wohl davon ausgegangen, dass der LSV Kuruts den Spielerpass nicht innerhalb von 14 Tagen ausgehändigt hatte. Dann wird eine Ablöse hinfällig. Die LSV-Verantwortlichen sehen das anders.

Kuruts lief für die Wethmarer in den Bezirksliga-Partien gegen Clarholz (2:2), Holzwickede (6:1) und Mühlhausen (3:0) auf. Gibt die Verbandsspruchkammer dem LSV-Protest gegen die Spielberechtigung Recht, werden den Wethmarern die sieben Punkte abgezogen. Der aktuelle Spitzenreiter wäre dann plötzlich fünf Zähler hinter Verfolger Soest zurück.

Lesen Sie jetzt