VfB 08 träumt vom Spitzenplatz - Preußens Zweite vom ersten Punktgewinn

Fußball-Kreisliga A DO

Auch in den Dortmunder Fußball-A-Ligen rollt seit Sonntag wieder der Ball. Die Situation bei den heimischen Teams könnte dabei nicht unterschiedlicher sein: Während der VfB Lünen weiter vom Aufstieg träumt, wäre die zweite Mannschaft des SV Preußen schon mit einem ersten Punktgewinn zufrieden. Die aktuelle Lage der Lüner Kreisligisten Dortmund im Blick.

LÜNEN

von Von Jannik Audehm

, 20.03.2012, 17:54 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der VfB 08 (weiß), hier gegen Brambauer II, bleibt im Aufstiegsrennen der Kreisliga A Dortmund.

Der VfB 08 (weiß), hier gegen Brambauer II, bleibt im Aufstiegsrennen der Kreisliga A Dortmund.

Nach dem 2:2 gegen Kemminghausen will der VfB Lünen jetzt zuhause gegen Derne mit einem Sieg Spitzenreiter Scharnhorst im Nacken bleiben. "Wir wollen besser auftreten als zuletzt," so Trainer Andreas Roch und verspricht zur Vorbereitung ein hartes Training. Verliert Scharnhorst in Shari und gewinnt der VfB, wären beide Teams mit 42 Punkten gleich.BV 05 will ins Tabellenmittelfeld

 Neuasseln mit 1:2 den Sieg schenkte, wollen die Schwarz-Weiß-Roten die nächsten drei Partien gewinnen - denn Brackel II, Körne II und Asseln stehen in der Tabelle hinter dem BVB. "Siege sind für uns Pflicht. Mit ihnen hätten wir nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun, würden im gesicherten Mittelfeld stehen", so Trainer Thorsten Heimann. Philipp Scheuren wird nach seiner Roten Karte vom Sonntag wahrscheinlich zwei Wochen lang gesperrt sein. Michael Otto wird mit viel Glück nach einer Verletzungspause wieder in den Kader zurückkehren.

Nach der 17 Niederlage im 17 Spiel wird es für den

Zeit, Sonntag gegen den Hörder SC II wenigstens einen Punkt zu holen. "Wir haben Sonntag gegen Eintracht Dortmund kämpferisch gut dagegen gehalten, doch bei uns hapert es noch im spielerischen Bereich", so Trainer Peter Serges. Den Preußen ist klar, dass es fast unmöglich ist, den Klassenerhalt noch zu schaffen. Markus Brys fällt mit Bänderriss weiter aus.

Nach dem 2:2 gegen Kemminghausen will der VfB Lünen jetzt zuhause gegen Derne mit einem Sieg Spitzenreiter Scharnhorst im Nacken bleiben. "Wir wollen besser auftreten als zuletzt," so Trainer Andreas Roch und verspricht zur Vorbereitung ein hartes Training. Verliert Scharnhorst in Shari und gewinnt der VfB, wären beide Teams mit 42 Punkten gleich.BV 05 will ins Tabellenmittelfeld

Auf das 0:0 gegen Sharri Dortmund kann der BV Lünen 05 aufbauen. "Wir haben im letzten Spiel kein Gegentor kassiert, aber auch keines selber geschossen. Das heißt für uns, wir haben hinten gut gestanden und vorne unserer Chancen nicht genutzt", so Trainer Thomas Voigt. Mit Ay Yildiz Derne wartet Sonntag ein schwieriger Gastgeber auf die Lüner, die versuchen werden wieder keinen Gegentreffer zu kassieren. Mir einem Sieg würde einem Platz im Mittelfeld nichts mehr im Wege stehen. "Mein Team hat das Potenzial, auch Gegner zu schlagen, die über uns stehen. Jeder kann eben jeden schlagen", so Voigt.

Nach dem guten 2:2 gegen Ay Yildiz Derne will der SV Preußen Lünen jetzt gegen Kemminghausen den siebten Saisonsieg landen. "Ich bin stolz auf meine Mannschaft, denn sie hat auf meine Anweisungen gehört", freute sich Trainer Holger Branse. "Wenn wir im nächsten Spiel drei Punkte holen, denke ich mir, dass wir noch stärker werden und mehr Erfolge einfahren", so Branse.

Trotz des 3:2-Sieges über SV Brackel II muss die SG Gahmen sich deutlich verbessern, vor allem im Torabschluss und in der Defensive. "Vom Kämpferischen her bin ich vollkommen zufrieden. Nur die Konzentration beim Torabschluss fehlt uns noch und da müssen wir in den kommenden Wochen dran arbeiten," so Trainer Milan Mikuljanac. Asseln, Gegner am Sonntag, ist ein Team, das Gahmen im Hinspiel geschlagen hat. Diese Niederlage will die Mikuljanac-Elf wettmachen. 

 

Lesen Sie jetzt