VfB will die Kurve kriegen - die Spiele im Blick

Fußball-Kreisligen A

Der Saisonstart war durchwachsen für die Kreisligisten in Lünen. Insgesamt sechs Mannschaften warten noch auf den ersten Sieg. Der VfB Lünen hofft nun, den völligen Fehlstart gegen Mengede II noch abzuwenden. Westfalia Wethmar will die gute Leistung der Vorwochen bestätigen.

LÜNEN

, 29.08.2014, 13:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit zwei Niederlagen hat der VfB einen klassischen Fehlstart hingelegt und muss jetzt schnell die Kurve kriegen. Mengede II ist ein robuster Gegner, der mit zwei Siegen in die Saison startete. Mantei, Christal und Gehrmann fallen aus. In der Offensive muss Trainer Michael Schlein improvisieren.

Nach zwei Niederlagen in Serie will der SVP endlich den ersten Sieg in dieser Saison einfahren. "Wir müssen uns alle zusammenreißen", fordert Trainer Klaus Ruhoff. Wickede II startete mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison. Aber: "Wir wollen uns auf uns konzentrieren, nicht auf den Gegner", so Ruhoff. Ojo, Schulz und Yilmaz fallen wohl aus.

Auf den ersten Sieg wartet auch der BV Brambauer-Lünen II. Die Aufgabe bei der SpVg Berghofen ist aber keine leichte. Der Gastgeber tankte nämlich beim 4:0-Sieg über Wickede II Selbstvertrauen. Ob Burma, der zuletzt noch verletzt war, wieder für den BVB auflaufen kann, ist noch fraglich.

Die Situation beim TuS wird nicht besser. Nach den beiden Niederlagen zum Auftakt folgt nun eine schwierige Aufgabe beim Vorjahresmeister. Massen startete mit einem Sieg und einer Pleite in die Saison. Insgesamt zehn Ausfälle hat Coach Tixe zu beklagen: Hilgert, Brammann, Rautert, Gigla, Slotta, Grünke, Linz, Müller, Schaub und Althoff.

Die U23 startete gut in die Saison und will diese Leistung am Sonntag bestätigen. Coach Simon Erling erwartet einen kampf- und laufstarken Gegner, der über Konter das Spiel gewinnen will. Alex Podszuck, Simon Rath und Niklas Lohölter fehlen. Mayerhofer und Kittel verstärken die Dritte. Robin Möller, Sebastian Hane und Langenkämper sind wieder an Bord.

Trainer Kadir Kaya hat die Fehler der Vorwoche klar angesprochen. Davensberg startet mit zwei Siegen. "Das ist ein guter Gegner", ist Kaya überzeugt. Murat Büyükdere ist nach dem Platzverweis in Stockum gesperrt.

Cappenberg will nach dem 0:0 in Südkirchen die verlorenen Punkte wiederholen und einen Sieg einfahren. Zum ersten Mal spielt das Team auf dem neuen Kunstrasenplatz, der nun offiziell bespielbar ist. Olfen II machte trotz der zwei Niederlagen gute Spiele, GSC ist gewarnt. Farinde, Heisig, Jesella und Pestinger fehlen Spielertrainer Patrick Osmolski am Sonntag.  

Lesen Sie jetzt