VfL Brambauer: Mädchen verlieren erstes Halbfinale

LÜNEN Die A-Handball-Mädchen des VfL Brambauer haben das erste Halbfinale der Westfalenmeisterschaften gegen den Meister der Oberliga 2, dem TSV Oerlinghausen, vor 150 begeistert Zuschauern in der Halle an der Diesterwegstraße mit 25:26 verloren. Die jungen Spielerinnen lieferten sich dabei einen wahren Handball-Krimi.

von Von Bernd Janning

, 12.03.2009, 11:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Man sieht sich im Leben immer zweimal“, kündigte Torfrau Lena Piepenkötter nach dem Abpfiff an und ließ ihrem Ärger freien Lauf. Tosender Beifall von der Tribüne war die Antwort. Lena stand bei der Siebemeterflut - 1:10 gegen den VfL im Wechsel mit Ines Dankowski im Tor. Nur einen hielt Ines, ein zweite ging an den Pfosten. Viviane Vogel verwarf den einzigen in der Schlussphase beim 21:20 (51.) für den VfL. Brambauer startete schlecht mit 0:2. Die Schwestern Martha und Monika Rykowski, mit insgesamt 15 Treffern die besten VfL-Werferinnen, besorgten das 3:2. Beim 6:3 nach einem Konter von Svenja Kaiser das erste und einzige Mal mit drei Toren in Führung, verpasste es der VfL, sich abzusetzen. Dies galt auch beim 23:21 (51.) der letzten Führung.

Der enttäuschte Trainer Huld sagte nach dem Spiel: „Hier hat nicht die bessere, sondern die glücklichere Mannschaft gewonnen. Wir haben aber auch zu viele Chancen vergeben, hatten eine sehr hohe Fehlerquote!“ Wegen des jungen Schiedsrichterduos, es pfiff unter Beobachtung, verlor der VfL, nicht. Es blieb aber der Nachgeschmack, dass der kräftige und routiniertere Einsatz der VfL-Mädchen schneller bestraft wurde als die Aktionen des Gastes.

Lena Piepenkötter/Ines Dankowski - Maresa Bussa, Svenja Kaiser 3, Antje Kater 2, Johanna Kersebohm, Angelina Pötter 2, Kathrin Richter, Xenia Klaschik, Martha Rykowski 7, Monika Rykowski 8, Verena Leismann 2, Viviane Vogel 1, Laura Feuerpeil – Trainer: Michael Huld/Gerd Kämmler

VfL Brambauer – TSV Oerlinghausen 25:26 HSG Stemmer-Friedewalde - JSG Sauerland (Do., 12. März, 18.45 Uhr) TSV Oerlinghausen - VfL Brambauer (Samstag, 14. März, 15 Uhr) JSG Sauerland - HSG Stemmer-Friedewalde (Samstag, 14. März, 19.30 Uhr)

Stemmer/Sauerland - Brambauer/Oerlinghausen (Sonntag, 22. März) Brambauer/Oerlinghausen - Stemmer/Sauerland (Sonntag, 29. März)

Lesen Sie jetzt