VfL-Trainer Björn Grüter im Interview: „Die Grundlage ist eine gute Abwehr“

VfL Brambauer

Die Sommerpause ist beendet. Am Wochenende geht es für die heimischen Handballer wieder auf die Platte – zum Teil in Topspielen. Der VfL Brambauer trifft auf Aplerbeck.

Brambauer

, 12.09.2019, 16:41 Uhr / Lesedauer: 2 min
VfL-Trainer Björn Grüter im Interview: „Die Grundlage ist eine gute Abwehr“

Björn Grüter will sich aus einer guten Abwehrarbeit heraus die nötige Sicherheit holen. © Timo Janisch

Mit einem Kracher direkt zum Saisonauftakt startet Handball-Landesligist VfL Brambauer in die neue Spielzeit. Am kommenden Samstag, 14. September, gastiert der ASC 09 Dortmund in der Sporthalle Brambauer (19.30 Uhr, Diesterweg 7a, Lünen). Im Interview spricht VfL-Coach Björn Grüter (36) über die schwierige Aufgabe und über seine Spielphilosophie.

Herr Grüter, auf Sie und Ihre Mannschaft wartet mit dem ASC 09 Dortmund direkt zum Saisonauftritt ein richtiger Brocken. Wie stark schätzen Sie den Gegner ein?

Der ASC hat letzte Saison oben mitgespielt und wird diese Saison sicher auch eine gute Rolle in der Liga spielen. Da kommt schon einiges auf uns zu. Wir sind auf jeden Fall gewarnt.

Worauf müssen Sie besonders achten?

Dortmund spielt einen guten und schnellen Ball nach vorne, ist über das Tempo brandgefährlich. Wir werden dort läuferisch einiges tun müssen.

Sie sind jetzt im ersten Jahr als Coach beim VfL Brambauer. Einiges hat sich geändert. Hat Ihr Team die Umstellung angenommen?

Die Vorbereitung ist jetzt so gut wie vorbei. Bedingt durch Verletzungen sicher nicht optimal verlaufen, aber die Mannschaft hat gut mitgezogen und sie auch gut angenommen.

Wie ist Ihre Spielphilosophie?

Die Grundlage für unser Spiel ist zunächst einmal, eine gute Abwehr in Zusammenarbeit mit dem Torhüter zu stellen. Daran gilt es zu arbeiten und sich darüber die nötige Sicherheit für unsere erste und zweite Welle und unser aufgebautes Spiel im Angriff zu holen.

Was erhoffen Sie sich von der Saison?

Ich hoffe, wir starten ordentlich in die Saison und können uns direkt mit guten Spielen, aber vor allem mit Punkten belohnen.

Vor dem Spiel gegen den ASC 09 Dortmund: Gibt es personelle Ausfälle?

Personell werden wir am Samstag nicht aus dem Vollen schöpfen können. Kai Maurer, Jonas Lüke, Ole Wißemann und Burak Kurt werden nicht dabei sein.

Wenn Sie tippen müssten, wie würde das Ergebnis dieses Spiels dann lauten?

Es reicht mir, wenn am Ende ein Tor mehr auf unserer Seite der Anzeigentafel steht.

Lesen Sie jetzt