VfL vor Spitzenspiel beim TV Arnsberg

Frauenhandball-Verbandsliga 2

Die Verbandsliga-Handballerinnen des VfL Brambauer müssen sich am Sonntag gegen die starken Spielerinnen des TV Arnsberg beweisen. Der VfL hat sich mehr vorgenommen als den einen Punkt aus den beiden Spielen der vergangenen Saison.

BRAMBAUER

von Von Carina Püntmann

, 07.10.2011, 12:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Monika Rykowski wird am Sonntag für den VfL Brambauer gegen den TV Arnsberg auflaufen.

Monika Rykowski wird am Sonntag für den VfL Brambauer gegen den TV Arnsberg auflaufen.

Besonders aufpassen muss die Richter-Sieben auf die starke Rückraum-Links-Spielerin. „Sie wirft die Hälfte aller TVA-Tore“, berichtet Richter, der sogar überlegt, diese von Beginn an in Manndeckung zu nehmen. Der VfL hatte genügend Zeit, sich auf diese Partie einzustellen. Zwei Wochen bereitete sich das Team jetzt auf dieses Spiel vor. „Wir sind im Training alles durchgegangen. Ich bin sehr gespannt, wie wir uns behaupten“, so Richter.

Personell sieht es gut aus. Bis auf Nina Karau (Knie) sind alle Spielerinnen an Bord. Auch Martha Rykowski, die zuletzt an einer Knie-Verletzung laborierte, fährt mit nach Arnsberg. Ob sie auch spielen wird, wird Richter spontan entscheiden. Verena Leismann hingegen möchte sich und ihr Knie erst wieder bei den A-Mädchen langsam aufbauen. „Eine Doppelbelastung kommt dabei zu früh“, so Richter.

Lesen Sie jetzt