Weitere Neuzugänge für den VfB Lünen

mlzFußball

Der VfB Lünen vermeldet zwei Personalien: Die eine bereichert das Trainerteam, die andere soll künftig das Tor hüten.

Lünen-Süd

, 22.08.2019, 14:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die A-Liga-Fußballer des VfB Lünen haben weitere Neuzugänge zu verkünden: Schon in der Sommerpause überraschten zwei langjährige Spieler des SV Preußen – die Cousins Simon und Dustin Serges – mit ihrem Wechsel zum Nachbarn VfB Lünen. Nun zieht es einen weiteren Mann aus der Serges-Familie von Horstmar nach Lünen-Süd. Daniel Serges unterstützt ab sofort das Trainerteam.

Das gab VfB-Sportdirektor Milan Mikuljanac am Rande des Derbys des VfB gegen die SG Gahmen bekannt (2:1). Auch der Sportdirektor selbst wird Serges künftig tatkräftig zur Seite stehen. „Trainer Mark Bördeling hat Unterstützung gesucht und ist mit meinem Bruder Dustin auf mich zugekommen“, erklärt Daniel Serges.

„Wir sind auf einer Wellenlänge. Die Unterstützung, die ich hier geben kann, konnte ich zum Schluss in Horstmar nicht mehr einfließen lassen. Dennoch gehe ich im Guten mit dem SVP auseinander. Der SV Preußen Lünen ist mein Jugendverein und wird es auch immer bleiben.“

Zudem wird Matthias Kozlik vom Werner SC dazustoßen. Er ist Keeper, hat zuletzt beim WSC aber lange Zeit nicht gespielt. „Er ist ab kommendem Monat somit auch direkt spielberechtigt“, sagt Mikuljanac. Damit hat der VfB einen dritten Keeper in den Reihen. Aktuell hüten auch noch Lucas Koch und Sebastian Vorwick das Gehäuse des VfB Lünen.

Lesen Sie jetzt