Wer werden Lünens Sportler des Jahres?

Meisterehrung am Freitag

Wer werden Lünens Sportler des Jahres? Das entscheidet sich am Freitagabend, 8. April, im Hansesaal.

LÜNEN

von Von Bernd Janning

, 07.04.2011, 21:33 Uhr / Lesedauer: 2 min
Wer werden Lünens Sportler des Jahres?

Bronze-Medaillen warten auf die meisten der Sportler. Clemens Dress, zweiter Vorsitzender des SSV, gratuliert insgesamt 43 Sportlern. Mit Silber werden 22 Aktive für ihre Leistungen belohnt. Die Auszeichnungen überreicht Günter Langkau als neuer zweiter Vorsitzender des SSV. Für Gold ist der Chef des Sportverbandes zuständig. Christian Zapp freut sich mit 15 Siegern, darunter auch Europa- und Weltmeister.

Über drei Titel dürfen die Sportgala-Besucher abstimmen: Sportler des Jahres, Sportlerin des Jahres, Mannschaft des Jahres. Sie können jeweils zwischen fünf Kandidaten wählen. Die hatten sich im Vorfeld durchgesetzt - bei einem Online-Voting des SSV und der Ruhr Nachrichten.

  • Dustin Albrecht wurde Europameister der Junioren im Vielseitigkeitsreiten.
  • Karim Douidi erreichte bei der Taekwondo-EM den zweiten Rang.
  • Der Kanute Maximilian Zaremba (KSC Lünen) ist Westdeutscher Vizemeister.
  • Das Schwimmerduo David Bensch (SVL) und
  • Frank Feldmann (SCC) erzielte gute Erfolge bei den Südwestfalen- und NRW-Meisterschaften.
  • Die Vorjahressiegerin, Schwimmerin, Lena Wolf (SVL) ist erneut dabei.
  • Zweite Schwimmerin in der Endrunde ist Südwestfalenmeisterin Jana Lange (SCC)
  • Kim Hammerhoffer (1. JJJC) wurde Dritte bei der Westdeutschen Judo-U15-Meisterschaft.
  • Anja Ernst holte sich den Titel der deutschen Meisterin im Westernreiten.
  • Selim Tüzer wurde deutschen Taekwondo-Meisterin.
  • Nominiert bei den Mannschaften sind die Deutschen Meister im Kegeln, Fortuna Lünen
  • die Zweitliga-Wasserballer des SV Brambauer
  • die B-Jugend-Fußballer des BV Brambauer, die den Aufstieg in die Bezirksliga schafften,
  • die Leichtathletik-Staffel der Schülerinnen der DJK SuS Brambauer als Münsterland-Meister über 3 x 800m sowie
  • die 4 x 50m-Lagen-Staffel der SG Lünen, die Platz eins bei der Ruhr-Olympiade holte.
Lesen Sie jetzt