Westfalenliga 2: BVB rückt auf Rang vier vor - Aber Einnahmen gehen verloren

KORNHARPEN / LÜNEN Der BV Brambauer hat in Kornharpen 1:3 verloren. Das Spiel wird durch den Rückzug der Bochumer jetzt aus der Wertung genommen. Folge: Der BVB klettert von Rang sechs auf den vierten Platz der Westfalenliga-Tabelle.

von Von Bernd Janning

, 03.03.2009, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Westfalenliga 2: BVB rückt auf Rang vier vor - Aber Einnahmen gehen verloren

Dankwart Ruthebeck, Sportlicher Leiter beim BVB.

"Das alles ist für uns kein Grund zur Schadensfreude. Eving will sich verkleinern, Davensberg zu seinen Wurzeln zurück. Hier treten überall engagierte Leute mit ehrenvollen Absichten an. Es zeigt sich, dass es in diesen Klassen ohne finanzielle Hilfe von außen nicht mehr reicht", kommentiert Dankwart Ruthenbeck, Sportlicher Leiter des BV Brambauer, das Kornharpener Aus. Ruthenbeck: "Für uns kleine Klubs reicht es nicht - und es wird noch härter, wenn jetzt noch mehr Sonntagsspiele in der Bundesliga dazukommen."

Aktuelles Interesse an frei werdenden Kornharpener Spielern verneinte Ruthenbeck. "Tut mir leid für Kornharpen", reagierte BVB-Coach Dirk Bördeling auf die Pleite-Meldung. Gleiches sagte Uwe Höhn, der Kornharpen vor knapp acht Jahren in die Verbandsliga führte: "Als ich damals aufgesprungen bin, fuhr der Zug nach oben." Kornharpen schaffte es bis in die Oberliga.

Auch finanzielle Einbußen Nach den Rückzügen von Rüdinghausen zu Saisonbeginn und Vorwärts Kornharpen zu diesem Zeitpunkt verliert Brambauer zwei Heimspiele - das bedeutet einen Einnahmeverlust von mindestens 4000 Euro.

Lesen Sie jetzt