Wethmar lässt in Nordkirchen zwei Punkte liegen

Fußball: Bezirksliga

Fußball-Bezirksligist Westfalia Wethmar hat am Freitagabend einen 3:1-Vorsprung gegen den FC Nordkirchen noch verspielt. Keeper Maik Müller foulte in der Schlussminute Tobias Temmann elfmeterreif. Raphael Lorenz vom Punkt machte die gute Wethmarer Führung mit dem Tor zum 3:3 zunichte.

WETHMAR

, 15.04.2016, 23:18 Uhr / Lesedauer: 2 min
Alexander Lüggerts Team Westfalia Wethmar gab in Nordkirchen eine 3:1-Führung noch aus der Hand. Der Trainer war davon offensichtlich nicht begeistert.

Alexander Lüggerts Team Westfalia Wethmar gab in Nordkirchen eine 3:1-Führung noch aus der Hand. Der Trainer war davon offensichtlich nicht begeistert.

Fußball, Bezirksliga 8 FC Nordkirchen - TuS Westfalia Wethmar 3:3 (1:3)

Es war erst Tobias Temmanns dritter Ballkontakt, als er einen langen Ball per Kopf über Wethmars Keeper Maik Müller verlängerte. Temmann lief im Fünfmeterraum dem Ball hinterher, Müller hechtete hinter Temmann hinterher - und brachte den eigentlichen Verteidiger, den Nordkirchens Trainer Heiko Ueding als Spitze neben Marcel Voß abgestellt hatte, zu Fall. Mit der Verwarnung war Müller gut bedient. Für die Verhinderung einer Torchance hätten viele Schiedsrichter Müller auch die Rote Karte gezeigt.

Dass Sebastian Krug in der Nachspielzeit für sein Einsteigen nur die Ampelkarte sah, war ebenfalls gnädig - das Foul gegen Lorenz tat schon beim Zusehen weh. Lorenz hatte die erste Torchance (2.) - doch dann spielte lange Wethmar, das früh gegenpresste und mit Schnelligkeit die großen Nordkirchener unter Druck setzte. "Wenn wir so doof sind, dann sind wir selber schuld. Nach dem Spielverlauf dürfen wir nichts mehr hergeben", sagte Wethmars Coach Alexander Lüggert.

Pechvogel Dalibor Mikuljanac unterlief dann nach einer Ecke das Eigentor. Als Nordkirchens Torhüter Alexander Ruscher ein Klärungsversuch missglückte, parierte er erst stark gegen Dominik Dupke und lenkte den Nachschuss an die Latte - doch dann stand Till Kowalski goldrichtig und staubte per Kopf ab. Jonas Wilde verkürzte nach schöner, aber abseitsverdächtiger Kombination, doch nach Cody De Groods Schnellangriff sah er in der Mitte Gianluca Kösling - 3:1. Zuvor hätte Robin Jaszmann fast den zweiten Ruscher-Fehler genutzt.

"Was da schief gelaufen ist in der ersten Halbzeit - mehr geht nicht. Ein Eigentor, die unnötige Situation vor dem zweiten Tor und ein Konter - und dann kommt die Truppe nach dem 1:3 nochmal so zurück", sagte Ueding. Und wie: Lukas Mangels Flachschuss ins Eck saß. Ruscher hielt seine Mannschaft im Spiel und parierte gegen Dupke (82.), der auch noch einmal die Latte streichelte (85.) - dann wechselte Ueding Temmann ein.

TEAMS UND TORE Nordkirchen: Ruscher - Wessels, Tüns, Mikuljanac, Mangels, Klüsener, Wilde, Klaschik (85. Temmann), Nolte, Lorenz, VoßWethmar: Müller - Gerleve, Krug, Holz, Cillien, Oh, De Grood, Kösling (83. Gül), Kowalski (83. Häckh), Jaszmann (70. Kosczy), DupkeTore: 0:1 Mikuljanac (12.), 0:2 Kowalski (20.), 1:2 Wilde (25.), 1:3 Kösling (41.), 2:3 Mangels (61.), 3:3 Lorenz (89./FE)Bes. Vorkomnisse: Gelb-Rote Karte: Krug (90., Foulspiel)

Lesen Sie jetzt