Wethmar will schnell zurück in Richtung Tabellenspitze

Fußball-Bezirksliga 8

Der Traum von der Tabellenführung ist zunächst einmal beendet. Durch die Niederlage in Husen-Kurl rutschte Bezirksligist Westfalia Wethmar auf Rang sechs ab. Dennoch hat Wethmar nur drei Zähler Rückstand auf Rang eins. Am Sonntag gastiert mit der ÖSG Viktoria Dortmund ein Kellerkind in Wethmar.

WETHMAR

von Von Benedikt Ophaus

, 25.10.2013, 13:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Linksfuß Julian Helmus (l.) will mit der Westfalia nach der Niederlage in Husen-Kurl zurück in die Erfolgsspur.

Linksfuß Julian Helmus (l.) will mit der Westfalia nach der Niederlage in Husen-Kurl zurück in die Erfolgsspur.

Die Spitzenposition habe die Westfalia aufgrund der Niederlage nicht aus den Augen verloren: „Jeder Spieltag mischt in dieser Liga die Karten neu. Und jedes Wochenende gibt es einen Gewinner, der Boden gut machen kann.“ Das war vergangene Woche der VfL Kamen. 8:0 gewann der vor der Saison als Topfavorit gehandelte Klub bei der ÖSG Viktoria – dem morgigen Gegner der Westfalia. „Das passiert denen aber sicher nicht zweimal in Folge“, glaubt Lüggert. „Uns wird nichts geschenkt. Unser einziger Vorteil ist, dass wir ein Heimspiel haben. Die Tore müssen aber trotzdem erst einmal geschossen werden.“ Die Trainingsbeteiligung war für Wethmarer Verhältnisse unter der Woche „relativ schlecht“, so Lüggert. „Einige haben im Husen-Spiel Blessuren erlitten.“ Zum Abschlusstraining am Freitag meldeten sich aber nahezu alle Akteure einsatzbereit. Fehlen werden Lüggert am Wochenende Jasper Möllmann und Oscar Camarena-Sanchez. Letzterer wurde in Husen-Kurl mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgewechselt. „Ihn werden wir jetzt erst einmal schonen“, sagt Lüggert. 

Lesen Sie jetzt