Wethmars U23 gegen Cappenberg – Die Vorschau

Fußball: Kreisliga

In der Fußball-Kreisliga A trifft die U23 des TuS Westfalia Wethmar am Sonntag auf GS Cappenberg. Dabei will Wethmar im Kampf um die Meisterschaft dringend wieder punkten. Derweil will der TuS Niederaden auch bei der starken SG Massen wenigstens einen Punkt mitnehmen. BW Alstedde spielt auswärts bei Alemannia Scharnhorst.

LÜNEN

, 09.12.2016, 13:26 Uhr / Lesedauer: 2 min
Im engen Vergleich zwischen GS Cappenberg (grün) und Westfalia Wethmars U23 setzte sich Cappenberg knapp 1:0 durch.

Im engen Vergleich zwischen GS Cappenberg (grün) und Westfalia Wethmars U23 setzte sich Cappenberg knapp 1:0 durch.

Fußball, Kreisliga A2 Unna/Hamm Westfalia Wethmar II – GS Cappenberg Sonntag, 14.30 Uhr, Wehrenboldstraße, Lünen

Im Kampf um die Meisterschaft erhielt Wethmar zuletzt in Massen einen Dämpfer. Auch GSC war beim 1:2 gegen Bausenhagen nicht erfolgreich.

Für GSC-Coach Patrick Osmolski ist diese Partie besonders: „Ich freue mich sehr. Ich denke, dass Wethmar stärker besetzt ist. Aber in der Vergangenheit gab es meistens enge Spiele. Beide Mannschaften respektieren sich sehr.“ Simon Erling, Trainer der Wethmarer U23, ist sicher, dass Cappenberg viel besser ist, als es der jetzige Tabellenstand aussagt: „Die kommen über einen guten Team- und Kampfgeist, sind gegen uns besonders motiviert. Da müssen wir uns wehren.“

Bei Wethmar fehlen neben den Langzeitverletzten Dennis Schwarz und Fabian Evermann. Erling hofft auf Verstärkung aus der Bezirksliga-Ersten. Die Personallage hat sich bei GSC etwas entspannt. Ausfallen werden weiter Jannis Drees, Nils Gehrmann, Tobias Schwarz (alle Aufbautraining), Fabrice Pestinger (verletzt) und Niko Knop (krank). 

TuS Niederaden – SG Massen Sonntag, 14.30 Uhr, Kreisstraße 10, Lünen

Niederadens Formkurve zeigt ganz klar nach oben. Das Team sicherte sich aus den letzten neun Spielen 19 Punkte. „Der zweite Teil der Hinrunde war überragend“, freut sich auch Trainer Alex Berger. Massen zählt zu den Top-Teams der Liga. „Eigentlich ist Massen nicht unsere Kragenweite. Die sind offensiv sehr stark. Die meisten Spieler gehören auch nicht in die Kreisliga A, sondern höher. Für uns eine echte Herausforderung“, so Berger. Axel Schulze Beckinghausen (5. Gelbe Karte) und Fabian Kowalski (Muskelfaserriss) müssen passen. 

SSV Mühlhausen U23 - SuS Oberaden Sonntag, 14.30 Uhr, Zum Osterfeld 13, Unna

Die A-Liga-Fußballer des SuS Oberaden mussten zuletzt trotz guten Spiels eine 1:2-Niederlage gegen den Vierten BSV Heeren in Kauf nehmen. Jetzt wartet ein Gegner, der dem SuS liegen könnte. Der SSV Mühlhausen steht ebenfalls im Tabellenkeller, kassierte zuletzt gegen einen Mitkonkurrenten eine böse 0:7-Klatsche. Oberaden will alles daran setzen, zu punkten. „Wir sind spielerisch auf einem guten Weg“, so Trainer Birol Dereli. Almir Halilovic (Urlaub) fällt aus.

Kreisliga A2 Dortmund BV Brambauer U23 - VfR Sölde Sonntag, 12.30 Uhr, Am Freibad, Lünen

Nach dem wichtigen 2:0-Sieg zuletzt beim Hörder SC II wartet auf die U23 des BV Brambauer-Lünen mit dem VfR Sölde jetzt eine äußerst schwierige Aufgabe. Die Gäste sind Spitzenreiter, sind der absolute Favorit dieser Begegnung. „Wir versuchen aber so lange wie möglich dagegen zu halten und Sölde zu ärgern“, sagt BVB-Trainer Lukas Fluder. Beim BVB sieht es personell schlecht aus. „Wir haben sechs Ausfälle. Zwei sind verletzt und vier krank. Weitere Ausfälle können noch folgen“, so Fluder. 

Alemannia Scharnhorst - BW Alstedde Sonntag, 14.30 Uhr, Fried. Hölscherstraße 280, Dortmund

BW Alstedde will den Abstand nach oben weiter verringern. „Dafür muss jetzt wieder ein Sieg her“, sagt Alsteddes Trainer Andreas Hermes. Der Gastgeber hat Ambitionen nach oben. „Scharnhorst hat keinen großen Rückstand zur Spitze. Ich denke, dass es das Rennen um den Titel noch nicht aufgegeben hat. Für uns wird es eine sehr schwierige Aufgabe am Sonntag in Scharnhorst“, sagt Hermes. Patrick Fischer (krank), Björn Kadlubowski (beruflich) und Patrick Röll (verletzt) fehlen.

SV Preußen 07 - SpVg Berghofen Sonntag, 14.30 Uhr, Alter Postweg 7, Lünen

Der SVP verfiel zuletzt beim 2:3 gegen Mengede II in alte Muster. „Wir müssen unsere Schwächen ablegen und möglichst früh in Führung gehen“, fordert Trainer Oliver Harder. Berghofen hat zwölf Punkte weniger als die Preußen, erkämpfte sich zuletzt aber ein starkes 0:0-Remis gegen Alemannia Scharnhorst. Keeper Kevin Glaap fällt wegen einer starke Prellung am rechten Knöchel aus. „Wir haben in Patrick Schmidt aber einen guten Ersatz“, so Harder. Dustin Serges (Muskelfaserriss im Oberschenkel) fehlt ebenfalls.  

Lesen Sie jetzt