Wieder einmal zu viele Fehler bei den Wethmarern

Fußball: Bezirksliga

Bezirksligist TuS Westfalia Wethmar verliert gegen Mengede 08/20 zu Hause mit 1:4. Nach der sechsten Niederlage im neunten Spiel wird es langsam eng für die Westfalia.

von Niklas Dvorak

Wethmar

, 06.10.2019, 20:07 Uhr / Lesedauer: 2 min
Wieder einmal zu viele Fehler bei den Wethmarern

Hendrik Schürmann (l.) musste mit der Westfalia die sechste Saisonniederlage hinnehmen. © Günther Goldstein

Es war vor dem Spiel klar, dass die Partie in der Bezirksliga zwischen TuS Westfalia Wethmar und Mengede 08/20 ein wichtiges Spiel für die Wethmarer ist. Am Ende verloren die Fußballer aus Wethmar jedoch mit 1:4 gegen die Gäste aus Dortmund. Mit einem Sieg hätte die Westfalia sich ein wenig aus dem Keller befreien können, aber jetzt stehen sie auf dem ersten Abstiegsplatz. Es bleibt abzuwarten, welche Reaktionen die Mannschaft in den nächsten Wochen zeigen wird.

Bezirksliga 8

Westf. Wethmar – Mengede

1:4 (1:2)

„Das war ein enorm wichtiges, ein wegweisendes Spiel für uns, welches wir leider verloren haben. Mit einem Sieg oder einem Unentschieden hätten wir uns ins Licht spielen können“, sagte TuS-Trainer Andreas Przybilla nach dem Spiel. Nach acht gespielten Minuten musste Wethmars Keeper Florian Fischer das erste Mal hinter sich greifen. Es war, wie in den Wochen zuvor, mal wieder eine Standardsituation, die das Gegentor für die Westfalia brachte.

Tim Gebauer tauchte nach einem Eckball völlig frei am zweiten Pfosten auf und setzte mit einem Schuss ins kurze Eck die Führung für den Gast aus Dortmund. Fischer, der mit einigen Paraden sein Team im Spiel hielt, war bei Gebauers Schuss jedoch chancenlos. Die Führung verwaltete Mengede erst einmal und stand hinter sicher. Bis auf das eine Mal, als Andreas Kahlkopf Hendrik Schürmann auf der rechten Seite schickte. Schürmann flankte den Ball in die Mitte und am zweiten Pfosten drückte Sören Dvorak das Spielgerät über die Linie.

Mengede legt vor der Pause Grundstein für den Erfolg

Alle stellten sich auf ein 1:1 zur Pause ein, doch Mengede startete noch mal einen Angriff eine Minute vor dem Seitenwechsel. Florian Schulz brachte die Dortmunder wieder in Führung. Ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt, direkt vor dem Halbzeitpfiff.

Nach der Pause dauerte es nur vier Minuten, bis Aaron Vasiliou auf 3:1 erhöhte. Vasiliou traf auch zum 4:1-Endstand nach gut einer Stunde. „Es ist mega enttäuschend gewesen, wie wir die Gegentore bekommen haben. Wir haben am Ende verdient verloren. Die Mannschaft hat alles versucht, aber es hat nicht gereicht“, so Przybilla. Wethmar trifft nächsten Woche auf Tabellenführer DJK TuS Körne.

Wethmar: Fischer – Pöhlker, Jankort, Dupke, Schürmann, Kahlkopf, Dvorak (75. Rogge), Cillien (53. Wilberg), Allefeld (57.Simsek), Osterholz, Stork (64. El-Gaouzi)

Tore: 0:1 Gebauer (8.), 1:1 Dvorak (39.), 1:2 Schulz (44.), 1:3 Vasiliou (49.), 1:4 Vasiliou (57.)

Lesen Sie jetzt