Zweiter Sieg – Wethmars A-Jugend hat gute Karten

Jugendfußball

Gnadenlos effektiv zeigte sich die A-Jugend von Westfalia Wethmar im zweiten Spiel der Aufstiegsrunde am Dienstagabend und schenkte dem SC Hennen ein halbes Dutzend Tore ein.

WETHMAR

, 18.06.2014, 11:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der eingewechselte Steven Koczy (Nr. 21) erzielte beim 6:3-Sieg über Hennen gleich drei Treffer.

Der eingewechselte Steven Koczy (Nr. 21) erzielte beim 6:3-Sieg über Hennen gleich drei Treffer.

Doch die Gäste fanden direkt nach Wiederanpfiff zurück ins Spiel. Öztürk verkürzte auf 1:2 (47.) und Hennen drängte danach weiter. Schlossarek konnte danach einen Freistoß von Drepper nur abklatschen und Öztürk stocherte den Ball zum 2:2 ins Tor. Doch der Schiedsrichter sah ein Foul am Westfalia-Keeper, der die Hand auf dem Ball hatte.(54.)

Kurz danach stellten Hane, Koczy und Dvorak die Weichen mit den schön herausgespielten Treffern zum 3:1 (60.), 4:1 (62.) und 5:1 (74.) endgültig auf Sieg. „Danach haben wir etwas die Fahrt aus dem Spiel genommen“, so Wethmars Trainer Amel Mesic, der nach Dvoraks 5:1 sofort den nächsten Gegentreffer sah. In der Schlussminute erzielte Koczy seinen dritten Treffer, ehe Hennen noch zum Endstand traf. „Wir haben jetzt gute Karten, aber entschieden ist noch nichts“, so ein zufriedener Trainer Mesic.  

Schlossarek - Diemers, Kösling, N. Lohölter, A. Lohölter, Dvorak, Dupke, Hane, Löhrke, Rath (10. Koczy), Krause

1:0 Dvorak (25.), 2:0 Koczy (45.), 2:1(47.), 3:1 Hane (60.), 4:1 Koczy (62.), 5:1 Dvorak (74.), 5:2 (75.), 6:2 Koczy (90.), 6:3 (90.+2)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt