Amos Pieper kommt bei Karriere-Highlight gegen Bayern München unter die Räder

Fußball

Am Ende war das Ergebnis für den gebürtigen Nordkirchener vielleicht schon fast zweitrangig. Auf der anderen Seite standen nämlich Triple-Sieger und Weltmeister.

Nordkirchen

, 20.10.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Nordkirchener Amos Pieper (l.) muss beim 0:1 hinterher schauen.

Der Nordkirchener Amos Pieper (l.) muss beim 0:1 hinterher schauen. © picture alliance/dpa

„Wir bräuchten jetzt alle ein Sauerstoffzelt“, monierte Fabian Klos, Kapitän des Fußball-Bundesligisten Arminia Bielefeld, nach dem Auftritt seiner Mannschaft am Samstagabend gegen den FC Bayern. Nicht nur für ihn, sondern auch für den Nordkirchener Innenverteidiger Amos Pieper ein absolutes Karriere-Highlight.

Am Ende war es eindeutig. Ganze vier Gegentore mussten die Arminen einstecken, ehe ihnen durch Ritsu Doan sogar noch ein Ehrentreffer gelang. Auch der gebürtige Nordkirchener Pieper hatte so seine Probleme mit der Offensivabteilung des Triple-Siegers.

Jetzt lesen

So war der Innenverteidiger an zwei Toren sogar unglücklich beteiligt. Thomas Müller schoss Amos Pieper bei einem Querpass so an, dass dem Weltmeister der Ball wieder zurück vor die eigenen Füße sprang und Müller ihn problemlos zum 1:0 einschieben konnte. Kurz vor der Halbzeit war es Europas Fußballer des Jahres, Robert Lewandowski, der den Nordkirchener unglücklich anschoss und so das zwischenzeitliche 3:0 erzielte.

Dennoch: Für Amos Pieper war es das erste Spiel auf Profiebene gegen die Bayern. Ein absolutes Highlight für den Nordkirchener, der trotz des etwas zu hohen Ergebnisses auf eine Wiederholung des Duells hoffen kann.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt