Comeback von Daniel Krüger (27) macht dem FC Nordkirchen neuen Mut

mlzFußball

Nach dreieinhalb Monaten hat Torjäger Daniel Krüger sein Comeback beim FC Nordkirchen gefeiert. Und es war nicht nur ein Kurzeinsatz, den der Stürmer bekam.

Nordkirchen

, 21.01.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Daniel Krüger bindet sich die Schuhe, zieht seine weißen Stutzen hoch und erhebt sich langsam von seinem Platz, um sich gemeinsam mit Ersatztorwart Henning Raesfeld an der Seitenlinie neben der überdachten Nordkirchener Bank warmzulaufen.

Jetzt lesen

Um exakt 16.49 Uhr beordert Trainer Issam Jaber dann Marcel Voß im Testspiel gegen den SSV Mühlhausen (2:1) vom Feld und verhilft dem Torjäger zum Comeback. Stürmer Daniel Krüger ist zurück beim Fußball-Bezirksligisten FC Nordkirchen. Die ersten Ballannahmen klappen noch nicht ganz sauber. Wenige Minuten nach seiner Einwechslung tritt Krüger über den Ball. „Macht nichts! Weiter!“, spornt Jaber ihn an.

Comeback von Daniel Krüger (27) macht dem FC Nordkirchen neuen Mut

Die Ballannahmen klappten noch nicht so filigran wie früher, aber Daniel Krüger ist sich sicher: „Fußballspielen verlernt man nicht!“ © Sebastian Reith

Schwere Muskelverletzung im Oktober

106 Tage ist die schwere Muskelverletzung im Bezirksliga-Spiel gegen Billmerich her, von der alle hofften, dass es nur eine Zerrung war, die sich Krüger da beim Sprint in der Nachspielzeit zugezogen hat. Doch schon am Tag danach war klar, dass es mindestens ein Muskelfaserriss ist. Am Ende pausierte Krüger dreieinhalb Monate. Nach dem 6. Oktober absolvierte er kein Spiel mehr.

Jetzt lesen

In der vergangenen Woche war Krüger dann endlich wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. „Soweit ist alles in Ordnung. Es war gut, reinschnuppern zu können, und es war auch mein Wunsch, 25 bis 30 Minuten zu spielen“, sagte Krüger. In der Winterpause hatte er sich mit lockerem Lauftraining fitgehalten, das Pensum kontinuierlich gesteigert und hat sich beim Physiotherapeuten behandeln lassen.

Daniel Krüger hatte bereits in Herbern muskuläre Probleme

Es ist nicht das erste Mal, dass der 27-jährige Top-Torjäger der vergangenen Saison muskuläre Probleme hatte. Bereits vor seinem Wechsel vom SV Herbern zum FC Nordkirchen pausierte Krüger mal ein gutes Jahr. Da war es aber der rechte Oberschenkel, diesmal erwischte es den linken. „Ich weiß, dass ich vorsichtig sein muss. Aber die Verletzung jetzt hatte mit damals nichts zu tun“, sagte Krüger.

Comeback von Daniel Krüger (27) macht dem FC Nordkirchen neuen Mut

Gut gelaunt machen sich Daniel Krüger (l.) und Torwart Henning Raesfeld warm. © Sebastian Reith

„Wir werden ihn jetzt vorsichtig aufbauen. Muskulär ist alles dicht, jetzt ist es eine Kopfsache. Wir haben noch ein paar Tage, um ihn fit zu kriegen. Man hat gesehen: Er war lange raus. Aber mich freut es unheimlich, dass er wieder dazukommt und uns in der Rückrunde helfen wird“, sagte Jaber nach dem Spiel.

Jetzt lesen

Bis zum 9. Februar will Daniel Krüger wieder fit werden

Für Krüger steht jetzt auch die Fitness ganz oben auf der Prioritätenliste. Das erste Pflichtspiel ist am Sonntag, 9. Februar, das Auswärtsspiel beim FC Epe (15 Uhr). Die Partie peilt Krüger auch an. „Ich werde alles versuchen, um fit zu werden. Ich habe jetzt drei Wochen und bin zuversichtlich“, sagte er, „die Bewegungsabläufe passten noch nicht. Das Wichtigste ist, dass der Muskel hält. Und das Fußballspielen verlernt man ja auch nicht.“

Lesen Sie jetzt