Der erste Sieg muss her - aber der SC Capelle verspürt trotzdem keinen Druck

Fußball-Kreisliga B

Noch hat der SC Capelle in der Fußball-Kreisliga B nicht gewonnen. Gegen Concordia Albachten II soll sich das ändern. Es gibt Anzeichen dafür, dass das klappen könnte, aber auch eine Unbekannte.

Capelle

, 18.09.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fabian Steinhoff (l.) dürfte wieder zum Kader des SC Capelle gehören.

Fabian Steinhoff (l.) dürfte wieder zum Kader des SC Capelle gehören. © Jürgen Weitzel

Im dritten Anlauf will der SC Capelle endlich den ersten Dreier einfahren. Für den Fußball-B-Ligisten ist ein Sieg Pflicht, will der SCC sein selbst gestecktes Ziel erreichen, eine gute Rolle in der diesjährigen Saison spielen. Bislang steht erst ein Zähler aus zwei Spielen auf der Habenseite.

Jetzt lesen

„Nach diesem Saisonstart müssen wir den Dreier einfahren“, sagt SC-Trainer Reinhard Behlert. „Druck verspüren wir aber keinen.“ Gegen den SV Concordia Albachten II am Sonntag (15 Uhr) stehen die Vorzeichen diesmal besser als noch vor den ersten beiden Saisonspielen.

Personallage hat sich beim SC Capelle ein wenig entspannt

Denn einerseits entspannt sich die Personallage ein wenig in Cappelle. Zwar sind Stefan Möer und Nico Trahe noch fraglich, Max Logan könnte aber schon wieder im Kader stehen. Zur Verfügung stehen werden die aus dem Urlaub zurückgekehrten Fabian Steinhoff und Lukas Schulze Kersting.

Jetzt lesen

Und andererseits gehörte Albachten II in den vergangenen Jahren zu den Kellerkindern der Kreisliga B. Unterschätzen will Behlert den Gegner, den er vor allem defensiv agierend erwartet, aber nicht.

Reinhard Behlert ist optimistisch

Fraglich ist, wie viel Unterstützung die Reserve aus der ersten Mannschaft bekommen wird. „Wir sind auf jeden Fall gewarnt“, meint Behlert und sagt: „Wenn wir mit Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein agieren, haben wir gute Chancen.“

Lesen Sie jetzt