Der FC Nordkirchen führt Ticketportal ein - bald keine Tageskasse mehr

Coronavirus

Der FC Nordkirchen macht einen Schritt in die digitale Zukunft. Der Verein bietet ab sofort online Tickets ein. Das soll die Zutrittsbeschränkung und die notwendige Registrierung stark vereinfachen.

Nordkirchen

, 01.09.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der FC Nordkirchen führt ein Online-Ticketsystem zum Kartenvorverkauf ein.

Der FC Nordkirchen führt ein Online-Ticketsystem zum Kartenvorverkauf ein. © Screenshot

Wer künftig Fußballspiele beim FC Nordkirchen gucken will, muss sich online Tickets organisieren. Der FC Nordkirchen hat für den ersten Spieltag am 6. September, an dem die Bezirksliga-Mannschaft ein Heimspiel gegen den TuS Eichlinghofen austrägt, ein Online-System vorgestellt.

Auf der Internetseite des FC Nordkirchen können sich Zuschauer Tickets im Vorverkauf sichern. Für das Eichlinghofen-Spiel seien die ersten 90 Tickets vergriffen. „Wir können die Zuschauer dadurch besser registrieren“, sagte Fußballchef David Handrup angesichts der Grenze von 300 Zuschauern bei Fußballspielen infolge der Corona-Krise. Weitere Vorteile: Der Verein kann die Warteschlangen am Eingang besser abarbeiten, hat den Eintritt schon kassiert und muss die Gäste auch nur einmal registrieren.

Jetzt lesen

Der FC Nordkirchen wickelt den Verkauf über das Onlineportal my.raceresult.com ab - eigentlich ein Serviceportal für Leichtathletikveranstaltungen oder Volksläufe. Die Nordkirchener nutzen es nun auch für den Ticketverkauf, lassen sich das auch etwas kosten und geben geringe Beträge an das Portal weiter.

Kartenkauf ist online sehr einfach

Der Kauf funktioniert so: Nach der Angabe der Daten folgt der Bezahlvorgang, der nur per Bankeinzug erfolgen kann. Die Tickets werden dann automatisch an die E-Mail-Adresse geschickt. Der FC Nordkirchen hätte am Stadioneingang am liebsten ein Ticket in Papierform. Technisch möglich wäre es aber auch, das Dokument über ein Smartphone vorzuzeigen. Übertragbar sind die Karten nicht.

Jetzt lesen

Zunächst führt der FC Nordkirchen den Vorverkauf nur für die erste Mannschaft ein, die immer um 15 Uhr auf dem Rasenplatz spielt. Schon für das Derby der zweiten Mannschaft, die immer um 12 Uhr spielt, gegen Südkirchen am dritten Spieltag soll es aber Kombitickets geben. Die Damen wiederum spielen künftig immer 18 Uhr.

Jetzt lesen

Auch ein Auswärtskontingent, etwa für das Lüdinghausen-Spiel am zweiten Spieltag, wird der FC Nordkirchen über das Portal vermarkten. Noch gibt es eine Tageskasse. Handrup machte aber deutlich, dass der Verein darauf künftig eigentlich verzichten möchte. Karten kosten 5 Euro, bis 18 Jahre 3 Euro, bis 15 Jahre ist der Zutritt kostenlos. Ermäßigte Karten (3 Euro) gibt es außerdem für FCN-Mitglieder, Schwerbehinderte und Rentner.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt