Der letzte Wackelkandidat beim FC Nordkirchen hat sich entschieden

Fußball

Marian Tüns verlängert beim FC Nordkirchen. Er geht in seine fünfte Saison. Aus dem aktuellen Kader war Tüns der einzige Akteur, der sich noch nicht zu seiner Zukunft geäußert hatte.

Nordkirchen

, 24.04.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Trägt weiter das Nordkirchener Trikot: Marian Tüns

Trägt weiter das Nordkirchener Trikot: Marian Tüns © Sebastian Reith

Bereits Ende des vergangenen Jahres hatte Fußball-Bezirksligist FC Nordkirchen die Verlängerung großer Teile des Kaders bekanntgegeben: 17 Spieler auf einen Schlag, darunter auch viele Stammspieler, von denen man nun Daniel Berger, der zum SuS Olfen wechselt, wieder abziehen muss. Von nur vier Wackelkandidaten war damals die Rede. Der letzte noch offene Spieler hat sich nun auch entschieden.

Jetzt lesen

Benjamin Siegert und Robin Schwick (beide zum SV Herbern) sowie Lennart Kutscher (Königsborner SV) verlassen den Verein sicher. Der vierte Spieler, der sich noch Bedenkzeit gebeten hatte, bleibt dagegen: Marian Tüns wird auch in der kommenden Saison für die Schwarzweißen auflaufen. Das teilte Abteilungsleiter David Handrup mit.

Jetzt lesen

Nordkirchens größter Spieler (2,00 Meter), den in Nordkirchen deswegen viele nur „Langen“ nennen, ist in der Abwehr in der Mitte und als Rechtsverteidiger zu Hause, spielte aber auch schon im rechten und defensiven Mittelfeld. Der Ex-Herberner Tüns wechselte in der Winterpause 2015/16 zum FC Nordkirchen. Die Saison 2020/21 wird dann seine fünfte im FCN-Dress. Stand heute umfasst der Kader des FC Nordkirchen für die kommende Saison also 17 Spieler des aktuellen Kaders plus fünf Neuzugänge.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt