FC Nordkirchen startet gegen Landesliga-Absteiger - Einsatz von Nils Venneker ist fraglich

Fußball-Bezirksliga

Der FC Nordkirchen spielt erstmals in der Bezirksliga-Staffel 11. Zum Auftakt wartet der Landesliga-Absteiger SuS Stadtlohn. Der Einsatz von Verteidiger Nils Venneker ist noch fraglich.

von Carl Brose

Nordkirchen

, 09.08.2019, 14:42 Uhr / Lesedauer: 2 min
FC Nordkirchen startet gegen Landesliga-Absteiger - Einsatz von Nils Venneker ist fraglich

FCN-Verteidiger Nils Venneker (l.) ist angeschlagen und fraglich für das Spiel gegen SuS Stadtlohn. © Sebastian Reith

Sechs Jahre lang spielte der FC Nordkirchen in der Bezirksliga 8 vor allem gegen Dortmunder Teams. Nun steht für die Nordkirchener am Sonntag das erste Spiel in der neuen Staffel 11 an. Dafür geht es direkt mal zum Auswärtsspiel gegen den SuS Stadtlohn an die niederländische Grenze (5 Uhr, hülsta-Sportpark, Stadtlohn).

Bezirksliga 11
SuS Stadtlohn - FC Nordkirchen

In der vergangenen Saison sind die Gastgeber noch knapp aus der Landesliga abgestiegen. Also ein echtes Topspiel für die Nordkirchener gleich zum Auftakt: Landesliga-Absteiger gegen Fast-Aufsteiger. Daniel Eroglu, Co-Trainer der Nordkirchener, ist im Vorfeld aber noch vorsichtig: „Es ist definitiv ein interessantes Spiel zwischen zwei starken Mannschaften, aber ob es wirklich ein Topspiel ist, muss sich erst noch zeigen. Aber der Respekt ist auf jeden Fall da.“

Vorfreude auf neue Bezirksliga-Staffel bei Daniel Eroglu

Insgesamt wartet auf den FCN in der neuen Saison ein kleines Abenteuer, denn fast jedes Team in der neuen Staffel ist eine Unbekannte. „Das erschwert natürlich die Spielvorbereitung, aber ich freue mich auch endlich neue Mannschaften, neue Sportplätze und darauf eine andere Stimmung kennenzulernen“, so Eroglu.

Jetzt lesen

Zur Vorbereitung auf das Spiel am Sonntag beobachteten die Nordkirchener ihren Gegner unter der Woche im Pokal. Dabei bekamen sie einen 10:1-Kantersieg der Stadtlohner gegen den B-Ligisten SF Graes zu sehen. Für Eroglu aber kein Grund zur Sorge: „Das Spiel sollte man nicht überbewerten. Stadtlohn ist im Kollektiv sicherlich stark, aber das sind wir auch. Ich denke, es treffen zwei ähnliche Mannschaften aufeinander.“

Wobei auch beide Mannschaften einen Toptorjäger stellen. Auf Nordirchener Seite hat sich Daniel Krüger in der vergangenen Saison noch die RN-Torjägerkanone gesichert. Bei den Stadtlohnern hat Maximillian Rhein gegen Graes gleich fünfmal getroffen.

Jetzt lesen

Das erste Saisonspiel wird für die Schlossstädter auch eine Standortbestimmung. In der Vorbereitung ging es auf und ab. Auf starke Auftritte wie gegen den SV Herbern folgten oft auch wieder schwächere Spiele, wie der knappe 3:2-Sieg im Pokal unter der Woche gegen A-Ligisten FC Greffen.

FC Nordkirchen kein Favorit auf den Aufstieg

Zu den Favoriten in der neuen Staffel zählt Eroglu die Nordkirchener zunächst jedenfalls nicht: „Da gibt es viele andere Mannschaften, die ich als sehr gut einschätze. Haltern II hat sich zum Beispiel unfassbar gut verstärkt. Für uns gilt es jetzt zunächst erstmal, die neue Liga kennenzulernen.“

Zum Auftakt fehlen dem FCN auch gleich eine ganze Reihe an Spielern aufgrund von Verletzungen und Urlaub. Der angeschlagene Nils Venneker ist aktuell noch fraglich für Sonntag, über sein Einsatz werde am Spieltag spontan entschieden.

Lesen Sie jetzt