FC Nordkirchen startet gegen Münster gut, bricht dann nach der Halbzeit ein

Basketball: Landesliga

Trotz eines guten Starts haben die Basketballerinnen des FC Nordkirchen einen Sieg beim UBC Münster III verpasst. Wobei das Spiel erst im dritten Viertel verloren ging.

von Carl Brose

Nordkirchen

, 08.12.2019, 20:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
FC Nordkirchen startet gegen Münster gut, bricht dann nach der Halbzeit ein

Mariel Lange war beim FCN die Top-Scorerin. © Jura Weitzel


Frauen, Landesliga 6
UBC Münster III - FC Nordkirchen 61:38 (10:11, 14:12, 21:5, 16:11)

Bereits nach vier Minuten lagen die Nordkirchenerinnen mit 9:0 in Führung. „Wir hatten einen super Start erwischt. Wir haben richtig gut gespielt und haben in der Defense gut gestanden“, sagte FCN-Trainerin Stefanie Benting. Doch dann begannen auch die Münsteranerinnen, sich an dem Spiel zu beteiligen, und erzielten ihre ersten Punkte. Nordkirchen gelang es zunächst noch, gut dagegen zu halten, und so ging Münster mit nur einem Punkt Führung in die Halbzeit.

Dann kam es aber zu einem Einbruch im Nordkirchener Spiel. Münster hatte in der Halbzeit umgestellt, damit kamen die Gäste nicht zu Recht. „Münster war dann deutlich aggressiver in der Verteidigung. Wir sind nicht mehr Richtung Korb gekommen“, so Benting. So zogen die Gastgeberinnen in der zweiten Hälfte davon.

FC Nordkirchen: Zumholz (4), Mari. Lange (13), Kampert (3), Wüllhorst (2), Tepe, Pentrup (1), Ringelkamp, Bücker (3), Alsbach (1), Podin, Gallenkämper (11)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Landesligist FC Nordkirchen kommt ohne die bewährten Kräfte wie die Centerspielerin Daniela Klodt oder Spielmacherin Jule Gallenkämper nicht in Fahrt. Das zeigt die zweite Spielhälfte. Von Sebastian Reith

Lesen Sie jetzt