Knappe Niederlage für den FC Nordkirchen im Derby gegen die LippeBaskets

Frauen-Basketball: Landesliga

Die Landesliga-Basketballerinnen des FC Nordkirchen haben mit 65:74 verloren. Gegen den Vizemeister Werne war bis kurz vor Schluss noch alles offen. Doch dann kamen zu viele Ballverluste.

von Hendrik Skirde

Nordkirchen

, 07.04.2019, 18:17 Uhr / Lesedauer: 2 min
Yana Kampert (l.) erzielte gegen ihren Ex-Verein, hier mit Elisabeth Winkler, zwei Punkte. Nordkirchen verlor das Auswärtsspiel knapp gegen den Tabellenzweiten.

Yana Kampert (l.) erzielte gegen ihren Ex-Verein, hier mit Elisabeth Winkler, zwei Punkte. Nordkirchen verlor das Auswärtsspiel knapp gegen den Tabellenzweiten. © Jürgen Weitzel


LippeBaskets Werne – FC Nordkirchen 74:65 (16:12, 18:16, 18:15, 22:22)

Drei Minuten vor dem Ende der Partie lagen die Nordkirchener nur mit sechs Punkten zurück. Ein Hauch einer Sensation lag in der Luft, doch die Damen des FCN wurden nervös und vertändelten den Ball drei Mal – die Entscheidung.

„Für uns war mehr drin, wir hätten durchaus gewinnen können, Werne hat heute keinen guten Tag erwischt“, sagte Trainerin Stefanie Benting, die ihren erkrankten Bruder Frank Benting auf der Bank vertrat.

Einen Unterschied merkte man den Nordkirchenerinnen dadurch jedoch nicht an. Sie zeigten eine gute Leistung und erfüllten damit das Soll, das Frank Benting vor der Partie gefordert hatte. Obwohl der FCN verlor, kann die Mannschaft also mit gestärktem Rücken aus der Partie gehen.

Trotzdem war die Trainerin etwas enttäuscht von der Einstellung ihrer Spielerinnen. „Wir hätten ein bisschen mehr den Glauben haben können, dass heute etwas geht. Das hat uns ein wenig gefehlt“, kritisierte sie. Mit dem allgemeinen Auftritt ihrer Mannschaft war sie aber vollkommen zufrieden.

Werne habe keinen guten Tag erwischt, gelegen habe dies aber auch an der guten Konzentration der Nordkirchenerinnen und der guten Verteidigung, die der FCN über lange Strecken auf das Parkett brachte. Vor allem habe Nordkirchen die Dreierschützen dieses Mal – im Gegensatz zum Hinspiel – lange unter Kontrolle gehalten und gut verteidigt, lobte Benting.

Eine herausragende Leistung zeigte die ehemalige Spielerin der LippeBaskets, Jule Gallenkämper, die ihren FC Nordkirchen mit 24 Punkten und drei Dreiern lange im Spiel hielt.

Nachdem der FCN nur einen Sieg Vorsprung auf den letzten Tabellenplatz aus Schwerte besitzt, soll am letzten Spieltag noch ein Sieg her, damit Nordkirchen auch zur nächsten Saison wieder in der Landesliga spielt.

Und nach dem letzten Auswärtsspiel ist vor dem letzten Heimspiel. Schon am kommenden Freitag bestreiten die Damen des FCN ihr letztes Spiel in dieser Saison. Die Mannschaft hofft auf die Unterstützung vieler Zuschauer beim Kampf um den Klassenerhalt. „Ich gehe davon aus, dass wir mit einer guten Leistung beim letzten Spiel nochmal einen Sieg einfahren können“, sagte eine optimistische Benting. Freitag gastiert dann der ASC 09 Dortmund II in Nordkirchen (19.30 Uhr, Sporthalle am Gorbach).

FC Nordkirchen: Jacob, Zumholz (4), Gallenkämper (24/3), Benting (11), Lange, Mari. (3), Tepe (6), Pentrup (4), Kampert (2), Bücker (11), Ringelkamp

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt