Noch ein junger Neuzugang beim SV Südkirchen - Henrik Brinkmann traf gleich beim Debüt

Fußball

Der SV Südkirchen hat mitten in der Saison einen Jugendspieler von der SG Selm verpflichtet. Der schaffte es prompt in die Startelf und traf auch gleich für seinen neuen Klub.

Nordkirchen

, 09.12.2019, 11:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Noch ein junger Neuzugang beim SV Südkirchen - Henrik Brinkmann traf gleich beim Debüt

Stephan Kriesinger (l.) und Jens Fritsche (r.) begrüßen Henrik Brinkmann beim SV Südkirchen. © SV Südkirchen

Henrik Brinkmann ist Neuzugang beim SV Südkirchen. Der eigentliche U19-Spieler ist von der SG Selm nach Südkirchen gewechselt. Bei den Selmer A-Junioren kam in dieser Saison kein Spielbetrieb zustande.

„Da Selm die A-Jugend abgemeldet hat, haben wir sofort im September den Kontakt zu Henrik aufgenommen“, sagte Abteilungsleiter Franz-Josef Dornhege. Brinkmann ist ein Freund von Südkirchens Spieler und Dornheges Sohn Robin.

Beide haben zusammen das Abitur in Selm gemacht. „Henrik Brinkmann haben wir als einen sehr freundlichen und klasse Typen kennengelernt und er überzeugt mit seiner Schnelligkeit und technischen Fähigkeiten“, schrieb Franz-Josef Dornhege in seiner Mitteilung.

Im Auswärtsspiel gegen Gremmendorf (3:3) startete Brinkmann, der es als Flügelspieler nach der erteilten Spielberechtigung gleich in die Startelf schaffte, dann die Aufholjagd mit dem 1:3 - sein erstes Tor im Seniorenbereich.

Brinkmann wird aber nun ein halbes Jahr ohne seinen Kumpel Robin Dornhege auskommen müssen, der einen Kreuzbandriss erlitten hat.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt