Rebound klappt besser, aber vorne hapert es beim FC Nordkirchen

Basketball: Landesliga

Der FC Nordkirchen unterliegt Westfalia Kinderhaus II knapp und muss sich in der Offensive verbessern.

Nordkirchen

, 29.09.2019, 22:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rebound klappt besser, aber vorne hapert es beim FC Nordkirchen

Jule Gallenkämper holte 27 Punkte für Nordkirchen. © Jürgen Weitzel

Zwei Hiobsbotschaften gab es für Basketball-Landesligist FC Nordkirchen schon vor dem Start am Sonntag: Laura Wüllhorst verletzte sich beim Aufwärmen und Daniela Klodt fehlt nach Knieproblemen sowieso. Die dritte schlechte Botschaft war das Endergebnis.

Damen, Landesliga 6

Westfalia Kinderhaus II – FC Nordkirchen

53:47

(12:8, 11:10, 18:10, 12:19)

Der FC Nordkirchen hat das Auswärtsspiel in Kinderhaus mit sechs Punkten verloren. „Wir haben eine gute Verteidigung gespielt. Das hat mir gefallen“, sagte Trainerin Stefanie Benting. Und auch der zuletzt kritisierte Defensiv-Rebound klappte deutlich besser. Bemängeln musste die Trainerin die offensive Leistung. „Da hapert es“, sagte sie klar. Vor allem bei den Distanzwürfen. „Da war Kinderhaus uns einfach überlegen.“

Den Rückstand von fünf Punkten hätte Nordkirchen schnell aufholen können, lag im dritten Spielabschnitt beim 24:39 aber auch mal hoch zurück. Nordkirchen bäumte sich in der Folge aber wieder auf. Das Schlussviertel gewann Nordkirchen. Die Wende blieb aber aus.

FC Nordkirchen: Bradt, Zumholz, Gallenkämper (27/2), Mari. Lange (2), Alsbach, Kampert (4), Tepe (4), Pentrup, Benting (4), Podien (6), Ringelkamp

Lesen Sie jetzt