Reher trifft nach acht Minuten zum Sieg - SC Capelle gewinnt Testspiel beim Königsborner SV II

Fußball

Der SC Capelle hat den Königsborner SV II mit 1:0 besiegt. Reinhard Behlert sah 70 Minuten mit viel Luft nach oben bei seiner Elf. Der Lerneffekt steht nun im Vordergrund.

Capelle

, 19.07.2020, 19:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Alexander Reher (M.) war Mann des Tages beim SC Capelle.

Alexander Reher (M.) war Mann des Tages beim SC Capelle. © Jura Weitzel (A)

Ein Abwehrspieler hat das Tor des Tages zwischen dem Königsborner SV, Meister der Kreisliga C2 Unna-Hamm, und dem Münsteraner B-Liga-Dritten SC Capelle erzielt. Alexander Reher traf nach acht Minuten zur Capeller Führung, bei der es bis zum Abpfiff blieb.

Capelles Trainer Reinhard Behlert hatte früher in Unna-Königsborn gewohnt. Die Verbindungen zum Stadtteilclub, für den er allerdings nie spielte, hatte Behlert aber neu aufflammen lassen und ein Testspiel am Sonntag vereinbart.

Jetzt lesen

Trotz des Sieges war Capelles Trainer aber nicht vollkommen zufrieden. Er sah 20 gute Auftaktminuten. Auf diese folgten 70 schwache Capeller Minuten. „Wir haben den Faden einfach verloren“, sagte Behlert - ein Dämpfer, dem er aber etwas abgewinnen konnte: „Die Mannschaft kann so begreifen, wofür eine Vorbereitung gut ist.“ Zum Aufzeigen von Defiziten.

Rehers Tor legte Sinan Kixmöller auf. Über die rechte Seite kombinierte sich Reher bis in den Strafraum. Ein Verteidiger hob noch den Arm, um auf Abseits zu reklamieren. Es half nichts. Reher schoss ein, wobei Alexander Gustafson im KSV-Gehäuse nicht gut aussah.

Dass Reher sich ins Offensivspiel einschaltet, befürwortet sein Trainer: „Der darf das bei uns. Als Außenverteidiger soll man ruhig auch mal mit nach vorne.“

Lesen Sie jetzt