SC Capelle holt in Hiltrup siebten Sieg in Serie

Fußball: Kreisliga

Mit dem 4:0 am Samstag beim Aufsteiger Centro Espanol Hiltrup ist die Behlert-Elf ist jetzt ganz dick im Aufstiegsgeschäft. Sinan Kixmöller traf doppelt für den SC Capelle.

Capelle

, 01.12.2019, 17:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
SC Capelle holt in Hiltrup siebten Sieg in Serie

Oliver Eckey (l.) und Manuel Lachmann durften über einen 4:0-Sieg jubeln. © Jura Weitzel

Die Siegesserie des SC Capelle hat wieder gehalten: Das 4:0 am Samstag beim Aufsteiger Centro Espanol Hiltrup war der siebte Streich in Folge für den Fußball-B-Ligisten, der vorübergehend mit Platz zwei belohnt wurde.

Kreisliga B3 Münster

Centro Espanol Hiltrup - SC Capelle

0:4 (0:3)

„Wir stehen zurecht da oben“, sagte Trainer Reinhard Behlert, der mit der Leistung seiner Truppe wieder äußerst zufrieden war. Im Tor gab es zunächst eine Überraschung: Feldspieler Fabian Steinhoff musste zwischen die Pfosten rücken. Der planmäßige Ersatz von Lukas Schulze Kersting (Urlaub), Benedikt Reckmann, hatte sich nämlich zuvor das Knie verdreht und war nicht spielfähig. So musste Steinhoff ins Tor – und behielt eine weiße Weste.

Auf der Gegenseite machte Capelle von der ersten Minute an Dampf. Oliver Eckey gelang schon nach nicht einmal 60 Sekunden der Führungstreffer für die eigentlich Schwarzgelben, die in ihren roten Auswärtstrikots spielen mussten. „Von der ersten Minute war die Mannschaft konzentriert, wie es sein sollte“, lobte Behlert.

3:0 schon vor der Pause

Noch vor dem Seitenwechsel erhöhten Sinan Kixmöller (20.) aus der Distanz und wieder Eckey (24.), der wunderschön frei gespielt worden war, auf 3:0 – das kam schon einer Entscheidung gleich. „Die Mannschaft hat eine hohe Laufbereitschaft gezeigt“, sagte Behlert.

Jetzt lesen

Danach habe seine Mannschaft noch weitere Chancen vergeben, um ein höheres Endergebnis herzustellen. Das 4:0 nach der Pause, wieder durch Sinan Kixmöller, festigte den zweiten Tabellenplatz, auf den die Capeller vorübergehend sprangen. Capelle redet jetzt im Aufstiegsrennen ein ganz dickes Wörtchen mit – und feierte das am Samstagabend auf der Vereinsfeier.

Lesen Sie jetzt