SV Südkirchen verliert 1:7 und trifft nicht mal selbst

Fußball-Kreisliga

Das war ein richtig schwarzer Tag für die Fußballer des SV Südkirchen. 1:7 heißt es am Ende gegen den TuS Hiltrup II.

von Nico Ebmeier

Südkirchen

, 02.03.2020, 10:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Torhüter Christopher Mayr musste sieben Mal hinter sich greifen.

Torhüter Christopher Mayr musste sieben Mal hinter sich greifen. © Jura Weitzel

Es gibt eben diese Spiele, an denen es einfach nicht laufen soll. Und so einen Tag hatte der Fußball-Kreisligist SV Südkirchen.

Jetzt lesen

Kreisliga B3 Münster

SV Südkirchen - TuS Hiltrup II

1:7 (0:4)

„Und dann haben wir nicht mal ein eigenes Tor geschossen“, musste Trainer Stephan Kriesinger auch noch zugeben. Denn auch das einzige SVS-Tor haben die Gäste aus Hiltrup erzielt. Ein Eigentor in der 90. Minute durch Armani Medford stellte die Südkirchener „1“ auf die Anzeigetafel.

Jetzt lesen

„Es hat einfach nichts funktioniert. Es hat heute nur eine Mannschaft auf dem Platz stattgefunden und die kam nicht aus Südkirchen“, so Kriesinger. Besonders bei den hohen Bällen verschätzte sich die SVS-Verteidigung oft und lud die Gäste zu Treffern ein.

Jetzt lesen

Dennoch kann der Coach auch was Gutes an der Niederlage sehen: „Ich sag immer, dass ich lieber einmal 1:7 verliere, als sieben Mal 0:1.“ Besonders leid tut ihm das Ergebnis aber für Torwart Christopher Mayr, der „an überhaupt keinem Gegentreffer Schuld hat.“

Lesen Sie jetzt