Geschers Trainer: „Habe selten gegen eine fairere Mannschaft gespielt als Nordkirchen“

mlzFC Nordkirchen

12 Gelbe Karten, 2 Platzverweise, 2 Strafstöße - für Issam Jaber, Trainer des FC Nordkirchen, waren viele Pfiffe beim Auswärtsspiel beim SV Gescher überzogen. Doch was sagt Geschers Trainer?

Nordkirchen

, 11.11.2019, 22:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Issam Jaber war nach der 2:2-Punkteteilung seines FC Nordkirchen beim SV Gescher verärgert über die Schiedsrichter-Leistung. „Wir reiben uns hier drei Mal pro Woche im Training auf, fahren eine Stunde zum Spiel nach Gescher - und dann kommt da ein Schiedsrichter zum Platz, der willkürlich Karten verteilt“, sagte Jaber am Sonntag.

Jetzt lesen

Ungewöhnlich: Auch Frank Schulz, Trainer des SV Gescher, schloss sich Jabers harscher Kritik an. „Ich habe als Spieler jede Liga bespielt, aber so etwas habe ich noch nicht erlebt“, sagte Schulz. Der 58-jährige Ex-Profi spielte in seiner Karriere für Alemannia Aachen, Borussia Mönchengladbach, den VfL Osnabrück, Eintracht Frankfurt und den VfL Bochum. In 213 Bundesligaspielen erzielte der DFB-Pokalsieger von 1988 44 Tore.

Jetzt lesen

Schulz bestätigte: Mors Rote Karte sei völlig überzogen gewesen. „Ich habe selten gegen eine fairere Mannschaft gespielt als Nordkirchen. Alle waren nett, vom Trainer bis zum Betreuer. Wir haben uns gut verstanden. Der Schiri hat Hektik reingebracht - auf beiden Seiten. Das musste nicht sein“, sagte Schulz.

Minutenlange Unterbrechung vor einem Elfmeter

Aufgeregt hatte sich Frank Schulz wie Jaber darüber, dass es eine minutenlange Spielunterbrechung bis zur Ausführung des ersten Elfmeters gab. Immer wieder verwarnte Schiedsrichter Yannik Theis Nordkirchener Spieler, notierte sich die Rückennummer. Den Elfmeter verschoss Gescher (60.) nach einer mehrminütigen Pause. Nordkirchen sprach von acht Minuten ohne Spielfluss, Frank Schulz von zehn Minuten Spielunterbrechung.

Geschers Trainer: „Habe selten gegen eine fairere Mannschaft gespielt als Nordkirchen“

Issam Jaber regte sich extrem über den Schiedsrichter auf. © Sebastian Reith (A)

Auch der zweite Platzverweis in der Nachspielzeit war nach Schulz‘ Auffassung keiner. „Nils Epping kriegt Gelb-Rot für eine Schwalbe vom Gegner“, sagte Schulz. Auch Issam Jaber hatte zugegeben, dass der Elfmeter „eher Stürmerfoul“ gewesen sei. Verwandelt hatte ihn Lukas Mangels hinterher trotzdem.

Yannik Theis ist seit 2010 aktiver Schiedsrichter

Erst im September hatte Theis ein A-Junioren-Bezirksligaspiel in Castrop-Rauxel abgebrochen. Damals hatte Schwerins Trainer angegeben, dass er keinen Grund für einen Abbruch sah. Theis ist nach Informationen auf der Homepage des Fußballkreises Herne seit 2010 aktiv, pfeift für den SuS Merklinde und wohnt in Bochum.

Jetzt lesen

Jetzt sind es für den FC Nordkirchen neun Punkte Rückstand auf den TuS Haltern II an der Tabellenspitze. Der Rückstand wächst und wächst und wächst. Und in Robin Schwick (fünften Gelbe Karte) und Simon Mors (Rotsperre) fehlen jetzt zwei weitere Spieler in der gebeutelten Offensive des Tabellendritten.

Lesen Sie jetzt