Kreispokal-Auslosung beschert Westfalia Vinnum ein kleines Derby und ein Wiedersehen

Fußball

Wiedersehen mit Dominic Schenkel: Der Ex-Vinnumer trainiert Eintracht Waltrop und ist damit Gastgeber in der ersten Pokalrunde für Westfalia Vinnum.

Vinnum

, 28.07.2020, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Früher Mannschaftskollegen, jetzt Gegner: Fatih Cengiz (r.) stürmt wieder für Westfalia vinnum, Ex-Kollege Dominic Schenkel (l.) ist der Pokalgegner mit Eintracht Waltrop.

Früher Mannschaftskollegen, jetzt Gegner: Fatih Cengiz (r.) stürmt wieder für Westfalia vinnum, Ex-Kollege Dominic Schenkel (l.) ist der Pokalgegner mit Eintracht Waltrop. © Reith

Es wird das erste Pflichtspiel für Westfalia Vinnum in dieser Saison: In der ersten Runde des Kreispokal-Wettbewerbs tritt Fußball-Kreisligist Westfalia Vinnum bei Eintracht Waltrop an.

Und damit kommt es zu einem Wiedersehen. Denn bei Eintracht Waltrop ist Dominic Schenkel Trainer, der eine Vinnumer Vergangenheit hat. Im Februar 2019 übernahm Schenkel das Traineramt bei dem C-Ligisten. Die Vinnumer hatten ihren ehemaligen Torjäger in der Winterpause 2016/17 rausgeworfen und ihm nahegelegt, sich einen neuen Verein zu suchen.

Jetzt lesen

Zu den Gründen wollte sich der damalige Trainer Frank Bidar nicht äußern. Nach Informationen der Redaktion hatte es mannschaftsintern im Training einen Streit gegeben. Schenkel spielte danach für Teutonia SuS Waltrop und die SG Castrop.

Ausgetragen werden die zwölf Partien der ersten Runde schon am Sonntag, 23. August. In der zweiten Runde, einem 64er-Feld, vom 30. August bis 13. September würde Vinnum bei einem Weiterkommen auf den B-Ligisten Kültürspor Datteln treffen. Dann gibt es das nächste Wiedersehen: Onur Öztürk stürmt jetzt für Kültürspor, von wo Fatih Cengiz nach Vinnum zurückgekehrt ist.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt