SuS Olfen hat im Derby Torhütermangel - und eine überraschende Lösung gefunden

mlzFußball

Erst André Milewzyk im Urlaub, jetzt auch noch Jan Stember. Dem SuS Olfen gehen vor dem Derby die Torhüter aus. Doch Norbert Sander hat einen Joker aus dem Hut gezaubert.

Olfen

, 09.09.2019, 12:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der SuS Olfen bekommt Torhütermangel im Derby der Fußball-Bezirksliga gegen den FC Nordkirchen: Sowohl Stammkeeper André Milewzyk als auch Ersatzmann Jan Stember, der Sonntag beim 0:1 gegen Stadtlohn zwischen den Pfosten stand, sind gegen Nordkirchen am Sonntag (15.30 Uhr, Hoddenstraße, Olfen) nicht dabei. Aber eine Lösung ist in Sicht.

Vor Saisonbeginn haben sich André Milewzyk und Jan Stember einen Zweikampf um das Tor geliefert. Die Torwartfrage beantwortete Krajczy vor dem Start und machte Milewzyk zur Nummer eins. Weil dieser vor dem Stadtlohn-Auswärtsspiel aber in den Urlaub gefahren ist und auch gegen Nordkirchen noch nicht zurück sein wird, bekam Jan Stember seine Bewährungsprobe und nutzt sie.

Jetzt lesen

Beim Elfmeter, der zur Niederlage geführt hat, sah sich Stember einem ungleichen Duell ausgesetzt. Ansonsten hielt er seinen Kasten sauber. „Er hat es sehr gut gemacht, hat aber auch nicht viel draufbekommen“, sagte Olfens Trainer Michael Krajczy. Es wäre eine logische Verkettung, dass Stember danach auch gegen Nordkirchen das Tor hüten darf. Doch auch Stember ist jetzt im Urlaub. Und der Verein steht ohne etatmäßigen Torhüter vor dem sechsten Spieltag da.

SuS Olfen reaktiviert einen alten Bekannten

„Wir haben die Situation kommen sehen“, sagte Olfens Sportlicher Leiter Norbert Sander am Montag - deswegen hat Sander frühzeitig nach einer Notlösung Ausschau gehalten. Und er hat sie wohl auch gefunden. „Christian Götz wird im Tor stehen“, teilte Sander mit - eine kleine Überraschung.

SuS Olfen hat im Derby Torhütermangel - und eine überraschende Lösung gefunden

Christian Götz © Reith

Denn der Stammtorhüter der letzten Jahre war am letzten Spieltag verabschiedet worden. Er wollte kürzertreten. „Ich habe vorletzte Woche mit Christian gesprochen. Wir hatten vereinbart: Wenn es mal brennt und wir es rechtzeitig anmelden, hilft er uns aus“, sagte Sander. Götz werde Donnerstag und Freitag am Training teilnehmen und dann am Sonntag auch spielen. Eine gesonderte Spielberechtigung brauchte Götz nicht. Der Pass liegt schließlich noch in Olfen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt