SuS Olfen ist trotz unglücklicher Niederlage hoffnungsvoll

mlzVolleyball

Da wäre mehr drin gewesen: Die Verbandsliga-Volleyballerinnen verlieren unglücklich ihr Spiel bei der VC Altenbeken-Schwaney. Trotz zweier verlorener Punkte geht der Blick wieder nach vorne.

Olfen

, 06.09.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am Ende stand vor allem Enttäuschung. „Vor dem Spiel hätte ich gesagt, ich bin mit einem Punkt zufrieden“, sagt Dietmar Köhler am Sonntag. „So sind es zwei verschenkte.“ Für die Mannschaft des Volleyball-Trainers der Verbandsliga-Frauen des SuS Olfen wäre bei der 2:3-Niederlage bei der VC Altenbeken-Schwaney mehr drin gewesen.

SuS Olfen hat den Sieg vor Augen

Lange sah es gut aus für den SuS. Die ersten beiden Sätze entschieden die Gäste für sich. Auch im dritten Satz sah es gut aus. Mit 10:3 und 14:9 hatte sich der SuS einen komfortablen Vorsprung erarbeitet und den Sieg schon vor Augen. Dann aber gab einen Bruch im Spiel der Olfenerinnen. „Da waren wir uns einfach zu sicher“, meint Köhler. Der dritte Satz ging noch verloren.

Jetzt lesen

Im vierten Durchgang stand das Team dann völlig neben sich. Mit 6:25 gab die Köhler-Sechs den Satz ab. „Da lief nichts mehr zusammen“, kommentiert Köhler. Das Spiel sei aber zuvor gekippt. „Das passiert im Volleyball häufig“, so Köhler.

Olfen führt lange im Tiebreack

Im fünften Satz sah es dann danach aus, als könnten die Olfenerinnen das Ruder noch einmal herumreißen. Die Gäste führten lange Zeit, mussten erst beim 10:10 wieder einen Ausgleich hinnehmen. Dann spielte Altenbeken-Schwaney im Tiebreak aber immer stärker auf und sicherte sich letztlich den zweiten Punkt.

Jetzt lesen

Was der Punkt noch wert sein wird, muss sich noch zeigen. Köhler sagte dazu: „Nach diesem Spiel ist der Punkt nicht so viel wert. Da ärgere ich mir drüber, weil einfach mehr drin gewesen wäre. Da bin ich genauso enttäuscht wie die Mannschaft.“

Chance auf Wiedergutmachung

Immerhin rechnet Köhler nicht damit, dass die Mannschaft das Paket der unglücklichen Niederlage noch lange mit sich herumtragen werden: „Die werden das schnell wegstecken. Und nächste Woche haben sie dann im Heimspiel die Chance, die Punkte gegen Schloß Holte wieder reinzuholen.“ Der Blick geht beim SuS Olfen trotz der schmerzhaften Niederlage schon wieder nach vorne.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt