SuS Olfen präsentiert drei neue Gesichter im Vorstand der Fußballabteilung

Jahreshauptversammlung

Bei der Jahreshauptversammlung des SuS Olfen gab es viel Lob von allen Seiten. Nun sollen die Mitglieder wieder mehr mit uns Boot geholt werden.

von Nico Ebmeier

Olfen

, 02.03.2020, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der neue Vorstand besteht aus Ralf Neugebauer (v.l.), Manfred Dirkmann, Georg Lackmann, Christiane Klann, Werner Sander, Michael Brüggemann, Ingo Weber und Markus Besemann.

Der neue Vorstand besteht aus Ralf Neugebauer (v.l.), Manfred Dirkmann, Georg Lackmann, Christiane Klann, Werner Sander, Michael Brüggemann, Ingo Weber und Markus Besemann. © SuS Olfen

Georg Lackmann, Mitglied des Abteilungsvorstandes, gab bei der Mitgliederversammlung der Fußballer des SuS Olfen am Freitag im SuS-In-Treff hocherfreut bekannt, dass es drei neue Vorstandsmitglieder gibt. Manfred Dirkmann wird neuer Geschäftsführer für die nächste Amtsperiode, Ralf Neugebauer ist der neue Leiter für den Spielbetrieb und Markus Besemann leitet von nun an die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass es immer noch viele Personen gibt, die sich nicht scheuen, ehrenamtliche Arbeit zu machen“, sagt Lackmann. Alle drei Posten wurden einstimmig gewählt.

Jetzt lesen

Zusätzlich gab es große Freude darüber, dass es einen neuen Trainer für die erste Seniorenmannschaft gibt. Josef Ovelhey wird Michael Krajczy an der Seitenlinie ablösen, der dafür die A-Jugend trainiert.

Auf der Suche ist der Verein dafür noch nach einem Trainer für die zweite Mannschaft, die momentan in der Kreisliga B Tabellenführer ist. Das Hauptaugenmerk soll aber wieder mehr auf den Mitgliedern liegen. Es soll zukünftig Verabschiedungen und Ehrungen für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit und lange Treue im Seniorenbereich anhand der Zahl der Pflichtspiele geben.

Jetzt lesen

Dies wurde auch schon direkt bei dieser Jahreshauptversammlung in die Tat umgesetzt. Nils Tillmetz wurde für seine lange ehrenamtliche Arbeit geehrt und Julian Schrey für 250 Spiele im Seniorenbereich, der übrigens auch am Montag Geburtstag hatte.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt