SuS Olfen springt an die Tabellenspitze

Fußball-Kreisliga

Knapp aber verdient hat sich der SuS Olfen am Donnerstagabend im Derby bei Fortuna Seppenrade durchgesetzt. Ein Spieler avancierte zum Derby-Matchwinner.

Olfen

, 28.03.2019, 22:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Niklas Mählmann (am Ball) war am Donnerstagabend im Derby bei Fortuna Seppenrade mit seinem Treffer aus der Drehung der Matchwinner.

Niklas Mählmann (am Ball) war am Donnerstagabend im Derby bei Fortuna Seppenrade mit seinem Treffer aus der Drehung der Matchwinner. © Jürgen Weitzel

Zumindest bis Sonntag führt der Fußball-A-Ligist SuS Olfen die Tabelle der Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld an. Dank des 1:0-Erfolgs im vorgezogenen Derby bei Fortuna Seppenrade springen die Olfener an die Spitze. Ein Spieler war nach 90 umkämpften Minuten der Matchwinner.

Kreisliga A2 Ahaus/Coesfeld

Seppenrade – SuS Olfen 0:1 (0:1)

Drei Minuten waren im ersten Durchgang noch zu spielen. Da sorgte Olfens Niklas Mählmann für die Entscheidung der Partie. Nach einem Flachpass von Marvin Böttcher zog Mählmann aus der Drehung ab und versenkte den Ball im Kasten – 1:0 für den SuS Olfen und gleichzeitig der Endstand der Partie, die dem SuS drei wichtige Punkte im Aufstiegskampf einbrachten.

Schwierigkeiten in der Anfangsphase

SuS-Trainer Michael Krajczy war mit dem Auftritt seiner Mannschaft über weite Strecken zufrieden. Lediglich die ersten 25 Minuten gefielen dem Olfener Coach nicht. „In der Anfangsphase war es wirklich schwer für uns. Da hat Seppenrade gut Druck gemacht und war sehr präsent“, so Krajczy.

Nach und nach fingen sich die Olfener und übernahmen spätestens mit dem Führungstreffer das Kommando. Auf einen weiteren Treffer wartete Olfen jedoch vergeblich, obwohl der SuS eine Menge Chancen hatte. „Leider waren wir nicht zwingend genug. Wenn wir das 2:0 machen, ist natürlich mehr Ruhe drin. Insgesamt ist der Sieg aber nicht unverdient für uns“, so Krajczy weiter, der mit dem SuS nun bis Sonntag an Westfalia Osterwick vorbeizieht und mit einem Punkt Vorsprung an die Tabellenspitze springt.

SuS Olfen: Götz – Brüggemann, Maikötter (87. Wennemann), Bork, Schlestein, Zyla, Diallo, Jesussek (73. Frings), Böttcher, Mählmann, Czempik (68. Rast)

Tore: 0:1 Mählmann (42.)

Lesen Sie jetzt