Untypische Spielabsage: Westfalia Vinnum trat am Sonntag aus Vorsicht nicht an

mlzFußball

Bei der großen Absagenflut im Amateurfußball sind oft Corona- oder Quarantäne-Fälle im Team die Begründung. Bei Westfalia Vinnum war es anders - zumindest etwas.

Vinnum

, 20.10.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Etwas überraschend war es schon, dass die Fußball-A-Ligapartie zwischen Westfalia Vinnum und Concordia Flaesheim plötzlich am Samstagmittag, knapp 24 Stunden vor dem Spiel, abgesagt wurde. Der Grund dafür war einleuchtend und doch etwas untypisch.

Letztendlich war es nur falscher Alarm an der Borker Straße. „Am Wochenende hatten wir einen Spieler in der Mannschaft, der sehr starke Erkältungssymptome hatte. Aus Vorsicht haben wir dann im Interesse beider Mannschaften und in Absprache mit dem Staffelleiter das Spiel abgesetzt“, erklärt der Sportliche Leister Patrick Roser.

Am Montagmorgen hat sich zwar dann nach einem Besuch beim Arzt herausgestellt, dass der Spieler wohl keine Corona-ähnlichen Symptome hat und auch keinen Test machen muss, es gehe dem Verein aber darum, jedes Risiko zu meiden.

Vorsicht ist besser als Nachsicht bei Westfalia Vinnum

„Die Zahlen schießen aktuell so in die Höhe, dass wir alle einfach doppelt vorsichtig sein müssen und schnell reagieren sollten, wenn solche Fälle auftreten. Da ist es auch egal, ob der Spieler nun gespielt hätte oder nicht. Er hatte ja schließlich in der gesamten Woche Kontakt zur Mannschaft“, so Roser, der in Vinnum ebenfalls im Tor steht.

Jetzt lesen

„Man muss sich nur einmal vorstellen, dass der Spieler am Montag beim Arzt gewesen wäre und er womöglich sogar mit dem Corona-Virus infiziert ist. Das darf ja keiner riskieren“, erklärt der Sportliche Leiter, der sich aber auch beim Staffelleiter und der gegnerischen Mannschaft aus Flaesheim bedankt: „Wir haben auch klar gesagt, dass wir spielen würden, wenn wir es müssten. Dass es aber so funktioniert hat, freut uns sehr. Auch, wenn es nun falscher Alarm war.“

Jetzt lesen

Ein Nachholtermin für das Duell gegen Concordia Flaesheim steht mittlerweile auch schon fest. Am 21. November, den Samstag vor dem spielfreien Totensonntag, steigt die erneute A-Liga-Partie.

Lesen Sie jetzt