Viele Fotos von der Ehrung: Marie Gövert ist Leichtathletin des Jahres beim SuS Olfen

Leichtathletik

Zum ersten Mal seit 2013 kein Werfer: Marie Gövert hat am Sonntag den Wanderpokal für die Leichtathletin des Jahres 2019 beim SuS Olfen erhalten.

Olfen

, 24.11.2019, 21:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Viele Fotos von der Ehrung: Marie Gövert ist Leichtathletin des Jahres beim SuS Olfen

Der SuS Olfen ehrte am Sonntag seine verdienten Leichtathleten. © Jura Weitzel

Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen.

Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist: Marie Gövert.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Marie Gövert ist Athletin des Jahres beim SuS

Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist.
24.11.2019
/
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel
Jedes Jahr lädt der SuS Olfen seine Leichtathletikabteilung zu Kaffee und Kuchen ein. Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Gesamtvereins und auch der Leichtathleten, ehrt dann die besten Athletinnen und Athleten, die bei den lokalen Kreismeisterschaften gut abgeschnitten haben, aber auch bei Westfalen- und NRW-Meisterschaften und sogar bei den nationalen Titelkämpfen. Der Wanderpokal für herausragende Leistungen bekam in diesem Jahr mal kein Werfer oder Sprinter, sondern eine Läuferin, die derzeit Olfens größtes Leichtathletiktalent ist. © Jura Weitzel

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt