Westfalia Vinnums Niederlage war „zu hoch, aber verdient“

Fußball: Kreisliga A

Westfalia Vinnum (14.) steht weiter bei drei Punkten im Tabellenkeller der Fußball-Kreisliga A2 Recklinghausen. Die Vinnumer unterlagen beim FC 96 Recklinghausen (4.) am Sonntag mit 0:4.

Vinnum

, 03.11.2019, 20:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Westfalia Vinnums Niederlage war „zu hoch, aber verdient“

Yusuf Demir (r.) unterlag mit Vinnum mit 0:4. © Jura Weitzel (A)

Kreisliga A2 Recklinghausen
FC 96 Recklinghausen - Westfalia Vinnum 4:0 (1:0)

Mit Yusuf Demir und Giuliano Buccini hatte Vinnum endlich wieder zwei Stabilisatoren im Mittelfeld. Andreas Stolzenberg hatte nach etwas mehr als einer halben Stunde die beste Chance für Vinnum auf die Führung. Von der Latte tickte der Ball wieder raus. Deutlich vor die Linie.

Jetzt lesen

Als dann nach einer Offensivaktion die Absicherung hinten fehlte, fing sich die Westfalia einen Konter zum 0:1 durch Maximilian Wilk. Die Partie war zu diesem Zeitpunkt schon in der Nachspielzeit der ersten Hälfte.

Das 2:0 für 96 köpfte Marius Kruppa vier Minuten nach dem Seitenwechsel nach einer Ecke ein. Für die weiteren beiden Treffer sorgten zwei Konter, die wieder Wilk (63.) und Juri Stolz (90.+3) abschlossen – Vinnum kassierte damit zwei Gegentreffer in der Nachspielzeit. Wenigstens verloren die letzten Fünf der Tabelle allesamt. Vinnum war in guter Gesellschaft an diesem Spieltag.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt