Als eine Stadtauswahl aus Schwerte gegen Erstliga-Profis der SG Wattenscheid 09 kickte

mlzFußball

Die Pleite der SG Wattenscheid 09 war vor etwa drei Wochen ein großes Thema im Fußball-Westen und darüber hinaus. Als Udo Stellpflug davon erfuhr, kamen bei ihm Erinnerungen hoch.

Schwerte

, 12.11.2019, 18:03 Uhr / Lesedauer: 2 min

Udo Stellpflug (71) war bis Mitte der 1990er-Jahre Präsidiumsmitglied beim TuS Wandhofen, für den er etwa 25 Jahre lang im Vorstand tätig war. Zum 80-jährigen Vereinsbestehen des TuS Wandhofen im Jahr 1991 schaffte es Stellpflug, die Wattenscheider Profimannschaft zu einem Freundschaftsspiel nach Schwerte zu locken.

Treffen im Wattenscheider Vereinsheim

„Ich habe mich damals mit Günter Ritter im Vereinsheim des Lohrheide-Stadions getroffen, um alles klar zu machen“, erinnert sich Stellpflug. Ritter hatte seinerzeit als Vereins-Chef die Nachfolge der Wattenscheider Legende Klaus Steilmann angetreten.

Es war die erfolgreichste Ära in der Vereinsgeschichte der SG Wattenscheid 09, die damals in der 1. Bundesliga spielte. Heutzutage wäre es wohl ein Ding der Unmöglichkeit, einen Erstligisten für ein Freundschaftsspiel auf Kunstrasen zu verpflichten – vor 28 Jahren tickten die Uhren in dieser Hinsicht noch anders.

Thorsten Fink, Markus Schupp, Souleyman Sane

So kamen die Wattenscheider am 10. Juli 1991 mit ihrem Trainer Hannes Bongartz und namhaften Akteuren wie Thorsten Fink, Markus Schupp oder Souleyman Sane, Vater des heutigen Nationalspielers Leroy, um auf dem Schützenhof gegen eine Schwerter Stadtauswahl anzutreten.

Jetzt lesen

2000 Zuschauer strömten an einem Mittwochabend auf die Anlage des VfL Schwerte, um zu verfolgen, wie sich die von Erich Kelm betreuten heimischen Kicker gegen die Profis schlagen.

1:9 - mit einem Ehrentor von Karsten Belasus

Mit 9:1 gewannen die Wattenscheider. Karsten Belasus, Stürmer des damaligen Landesligisten VfL Schwerte, erzielte den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:6 für die Stadtauswahl, die die Vorgabe ihres Trainers in die Tat umsetzten. Denn „Ete“ Kelm hatte sich für das Spiel gewünscht, nicht zweistellig zu verlieren.

Als eine Stadtauswahl aus Schwerte gegen Erstliga-Profis der SG Wattenscheid 09 kickte

Etwa 2000 Zuschauer waren zum Schützenhof gekommen, um das Freundschaftsspiel einer Schwerter Stadtauswahl gegen die Profis von Wattenscheid 09 zu verfolgen. © Neubauer

So gab es am Ende eines gelungenen Fußball-Abends viele zufriedene Gesichter – auch bei Wandhofens Udo Stellpflug. Dieser hatte vom Spiel zwar kaum etwas gesehen, weil er sich um organisatorische Dinge zu kümmern hatte, stellte damals aber als Fazit zufrieden fest: „Ich bin mit der Veranstaltung vollauf zufrieden.“

Für die Schwerter Stadtauswahl spielten damals:

Frank Kuhlmann, Matthias Delewski, Kai-Uwe Klink (46. Frank Krause), Wolfgang Menzel (63. Achim Hering), Jochen Schlinkert (46. Uwe Reckermann), Frank Espeloer, Detlev Brockhaus, Erhard Schmidt, Martin Gläser, Stephan Kullack (60. Martin Fiehl), Karsten Belasus.

Lesen Sie jetzt