Das Herz blutet, aber Stadtsportverband hat entschieden: Kein Ruhrstadtlauf im Jahr 2020

mlz14. Ruhrstadtlauf

Der 14. Ruhrstadtlauf, der am 15. Mai stattfinden sollte, fällt der Corona-Krise zum Opfer. Weil sich in diesem Jahr kein Ersatztermin finden ließ, kommt es erst 2021 zu einer Neuauflage.

Schwerte

, 22.03.2020, 17:07 Uhr / Lesedauer: 2 min

Überraschend kommt diese Nachricht in diesen Corona-geprägten Zeiten nicht, schwer gefallen ist sie den Vorstandsmitgliedern des Stadtsportverbandes (SSV) aber trotzdem: Der 14. Schwerter Ruhrstadtlauf, der für den 15. Mai dieses Jahres vorgesehen war, fällt aus.

„Keine Alternative zu dieser Entscheidung“

„Im Laufe der Woche haben wir Vorstandsmitglieder untereinander sehr viel telefoniert. Aber letztlich gibt es keine Alternative zu dieser Entscheidung. Wir müssen den Ruhrstadtlauf leider absagen“, sagt Stadtsportverbandsvorsitzender Peter Schubert und erklärt zur Begründung: „So eine Veranstaltung hat ja auch einen gewissen Vorlauf.“

Vor diesem Hintergrund und aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung inklusive der umfangreichen Vorsorgemaßnahmen und verhängten Verbote sieht der SSV-Vorstand „keine realistische Chance, die Veranstaltung am 15. Mai 2020 durchzuführen bzw. vorab angemessen wie vertretbar zu bewerben“, wie es in der offiziellen Mitteilung des Stadtsportverbandes heißt.

Verschiebung ist nicht möglich

Dies sei auch der Grund für den relativ frühen Zeitpunkt der Absage. Weiter heißt es in dem Statement des Stadtsportverbands-Vorstands: „Die Gesundheit der Teilnehmer, Helfer und aller anderen Mitwirkenden wie auch der gesamten Bevölkerung steht aktuell im Fokus. Der Stadtsportverband zeigt hierfür vollstes Verständnis.“

Jetzt lesen

Innerhalb des Führungsgremiums sei auch eine Verlegung der Laufveranstaltung auf einen späteren Termin im Jahr diskutiert worden. Das Ergebnis dieser Diskussion war jedoch, dass aus terminlichen Gründen keine Verschiebung möglich ist.

Vor allem Heiner Kockelke blutet das Herz

So fällt die 2020er-Auflage der populären Schwerter Laufveranstaltung ersatzlos aus. Vor allem Heiner Kockelke, Schuberts Vorgänger als Stadtsportverbandsvorsitzender und heute Ehrenvorsitzender der Dachorganisation der Schwerter Sportvereine, dürfte das Herz angesichts der Absage bluten.

Jetzt lesen

Seit der Premiere im Jahr 2007 hat Kockelke jedes Jahr mit großem Engagement maßgeblich zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen – der Ruhrstadtlauf war Heiner Kockelkes „Baby“ und ist es immer noch.

280 Teilnehmer bei der Erstauflage 2007

Waren es bei der ersten Auflage – damals noch auf einem Rundkurs durch die Innenstadt – 280 Teilnehmer, wurde vor knapp zwei Jahren eine Rekordteilnehmerzahl aufgestellt, die an der vierstelligen Marke kratzte.

Solche Zahlen zu erreichen, wird erst 2021 wieder möglich sein. Den genauen Termin werde man noch festlegen und rechtzeitig bekannt geben, heißt es seitens des SSV, der sich abschließend bei allen Sponsoren und Helfern für die bereits zugesagte Unterstützung für die diesjährige Veranstaltung bedankt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Crosslauf der SG Eintracht Ergste
Der Berg ruft: Auf die Crossläufer wartet ein matschiges Vergnügen im Bürenbrucher Wald